Thermalbad ohne Zuschuss des Regionalverbandes

Thermalbad ohne Zuschuss des Regionalverbandes

Regionalverband. Wende bei der Finanzierung des Thermalbads Rilchingen-Hanweiler: Der Regionalverband muss nun doch nicht 1,5 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket für Schulen für den Bau des Thermalbads abtreten. Das hat Regionalverbands-Sprecher Stefan Kiefer mitgeteilt

Regionalverband. Wende bei der Finanzierung des Thermalbads Rilchingen-Hanweiler: Der Regionalverband muss nun doch nicht 1,5 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket für Schulen für den Bau des Thermalbads abtreten. Das hat Regionalverbands-Sprecher Stefan Kiefer mitgeteilt. Das Land habe den Betrag direkt der Projektgesellschaft Thermalbad Rilchingen mbH zur Verfügung gestellt, sagte Heinz-Peter Klein von der Landesentwicklungsgesellschaft. Der 1,5- Millionen-Euro-Zuschuss hatte für Streit in der Regionalversammlung gesorgt. Zwar hatte der damalige Innenminister Klaus Meiser zugesagt, dass der Betrag an den Regionalverband zurückfließt. Trotzdem hatten vor allem die Grünen dieses Vorgehen kritisiert, weil das Geld nicht sofort den Schulen zugute komme. Klein begründete die Kapitalaufstockung nun damit, dass das Geld aus dem Konjunkturpaket bis Ende 2011 verbaut werden müsse. Nach Angaben Kiefers steckt das Land 13,6 Millionen Euro in das Bad. sma

Mehr von Saarbrücker Zeitung