| 20:15 Uhr

Handball-Saarlandliga
Handball: Nordsaar klettert auf den zweiten Tabellenplatz

Marpingen. Der Aufwärtstrend von Handball-Saarlandligist HSG Nordsaar geht weiter. Das Team des Trainerduos Krzysztof Wroblewski/Marko Heidemann feierte am Samstag einen heiß umkämpften 27:25 (11:11)-Auswärtssieg bei der HG Saarlouis II. Von Frank Faber

„Es war eine richtig spannende Kiste mit Vorteilen für uns“, fasste Trainer Heidemann den Spielverlauf zusammen.


Völlig ausgeglichen verlief der erste Durchgang, in dem der treffsicherste Saarlouiser Lars Scholly (zwölf Treffer) mit der Halbzeitsirene das 11:11 erzielte. „Mit ihm hatten wir so unsere Probleme gehabt“, sagte Heidemann.

Bei Nordsaar war es Rückraumakteur Sebastian Stoll, der sich von der robusten Abwehrformation der Gastgeber nicht festmachen ließ. „Sebastian hat ein gutes Spiel gemacht“, lobte Heidemann, den Auftritt des ebenfalls zwölffachen Torschützen. Stoll warf nach dem zwischenzeitlichen 18:18-Ausgleich mit zwei Treffern die HSG zum 20:18 in Führung (46. Minute). Später verwandelte er zwei Siebenmeter zum 24:21-Vorsprung, während Schlussmann Sven Guthörl einen Strafwurf von Yannick Engel abwehrte. Kreisläufer Manuel Schmitt erhöhte noch auf 25:21 (55.). „Wir haben dann gemeint, dass wir noch Tempogegenstöße laufen müssen und dabei leichtfertig die Bälle hergeschenkt“, bemängelte Heidemann. Aber nach dem 27:23 durch Linksaußen Jan Hippchen gelang Saarlouis mit zwei Toren nur noch Ergebniskosmetik.



Nordsaar liegt nun mit 12:3 Punkte auf den zweiten Tabellenplatz hinter Tabellenführer HSV Merzig-Hilbringen (14:4), der eine Partie mehr ausgetragen hat. Am Samstag, 18 Uhr, trifft die HSG in der Marpinger Sporthalle auf den Neunten HC Schmelz.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Sebastian Stoll 12/6, Lukas Böing 6, Manuel Schmitt 4, Jan Hippchen, Jan Böing je 2, Michael Paschke 1.