Handball: HSV Merzig-Hilbringen siegt zum Saisonauftakt

Handball-Saarlandlliga : Merziger Wölfe erlegen HSG Nordsaar

Nach der Vizemeisterschaft in der Vorsaison sind die Saarlandliga-Handballer des HSV Merzig-Hilbringen in diesem Jahr für viele ein Top-Favorit auf den Titel.

Beim Heimauftakt gegen die HSG Nordsaar zeigte die Mannschaft von Trainer Michael Göbel, dass sie diese Rolle nicht ganz zu unrecht innehat. Die Wölfe fletschten am Samstag vor 200 Zuschauern in der Merziger Thielsparkhalle sofort die Zähne, agierten bissig und feierten mit dem letztlich souveränen 29:21 (13:4)-Erfolg einen gelungenen Start in die Spielzeit.

Anfangs blieb Nordsaar dank der Paraden von Torwart Daniel Mörsdorf noch dran: Nach knapp 15 Minuten verkürzte Christian Nick zum 4:6 aus Sicht der HSG, bei der danach aber nichts mehr zusammenlief – bis zur Pause war den Gästen kein einziger Treffer mehr vergönnt.

 „Es lief im Prinzip so, wie wir uns das vorgestellt haben“, blickte HSV-Vizekapitän David Pfiffer zufrieden auf den ersten Auftritt zurück. Der 25-jährige Rückraum-Akteur war mit sieben Treffern bester Schütze der Wölfe – und vor allem im ersten Abschnitt ein Garant dafür, dass die Messe beim Stand von 13:4 bereits nach 30 Minuten gelesen schien. „Speziell in der ersten Halbzeit ist es uns gelungen, aus einer guten und stabilen Deckung heraus immer wieder nach vorne Tempo aufzubauen“, sagte Pfiffer, der zur Pause bereits sechs Tore aufwies – und damit zwei mehr als das komplette Gäste-Team in Hälfte eins.

Nach der Halbzeit hielt die Nordsaar-Durststrecke noch fünf Minuten an, ehe Michael Paschke per Siebenmeter zum 5:14 endlich wieder traf. Es war der Auftakt zu einer starken Gästephase, in der Sebastian Stoll voranging. Dank des Rückraumakteurs, der unter anderem mit drei Treffern in Folge von 7:17 auf 10:17 verkürzte, kam Nordsaar immer mehr auf und durch zwei Tore von Lukas Böing gut zehn Minuten vor Schluss sogar bis auf 16:21 ran – ehe sich die Gastgeber wieder erholten: „Hinten raus haben wir uns noch mal gefangen“, sagte Pfiffer nach dem insgesamt ungefährdeten Sieg.

Für die HSG Nordsaar wird es am Samstag darum gehen, im Heimdebüt ab 18 Uhr in Oberthal gegen den HC Dillingen-Diefflen deutlich besser ins Spiel zu kommen.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Sebastian Stoll 7, Michael Paschke 5 (2/2), Lukas Böing, Christian Nick je 3, Jan Hippchen, Julian Molter, Manuel Schmitt je 1.