1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Ein Festival alpenländlicher Musik

Ein Festival alpenländlicher Musik

Gaudi mit Musik und tierischem Programm – das erwartet die Besucher an diesem Wochenende auf dem Schaumberg und dem Giesberg. Dort sind sowohl der Almabtrieb als auch Alpenrock geplant.

Zwei Berge stehen an diesem Wochenende im Mittelpunkt des Kulturgeschehens im Schaumbergerland: der Schaumberg als Hausberg des Saarlandes und Wahrzeichen der Gemeinde Tholey sowie der Giesberg, Theleys Eventgipfel. Am diesem Samstag und Sonntag, 6. und 7. September, veranstalten die Gemeinde Tholey sowie die Wanderfreunde Qualmende Socken zum vierten Mal ein Gemeinschaftsevent, bestehend aus Almabtrieb und "Alpenrock am Schaumberg ".

Am Samstag startet nach einem etwa zweistündigen volkstümlichen Programm auf dem Schaumbergplateau um 16 Uhr ein von der Gemeinde organisierter Mensch-, Tier- und Traktorenumzug durch Theley zu dem auf dem Giesberg gelegenen Keltenplatz. Hier geht es im Festzelt und bayerischen Biergarten mit den Pfunds-Kerlen aus Tirol nahtlos über in das zweitägige Festival alpenländischer Musik mit Abendkonzert, Zeltmesse und Frühschoppen, dem 16. Alpenrock am Schaumberg der Theleyer Wanderfreunde. Bis Mitternacht werden die drei Vollblutmusiker aus dem Oberen Inntal mit ihrem Repertoire für alle Generationen sowie mit Showeinlagen die Stimmung am ersten Tag anheizen.

Zeltgottesdienst mit Musik

Das Programm am Sonntag beginnt um 10.30 Uhr traditionsgemäß mit dem von Pastor Ulrich Graf von Plettenberg und Pfarrer Bernard Munono zelebrierten und musikalisch von den Pfunds-Kerlen gestalteten Zeltgottesdienst. Pfarrer Munono, der aus der Demokratischen Republik von Kongo kommt, ist seit 1994 in der Römischen Kurie tätig und dort zurzeit Mitarbeiter im Päpstlichen Rat für Frieden und Gerechtigkeit (Lustitia et Pax). Insbesondere im musikalisch-textlichen Mittelpunkt der Messe wird die Sehnsucht der Menschen nach Frieden, Liebe, Freundschaft und Geborgenheit stehen.

Unmittelbar nach der Messe geben bis in den Nachmittag die Pfunds-Kerle beim Gaudi-Frühschoppen noch einmal Vollgas. Ein musikalischer Höhepunkt wird am Nachmittag ein Auftritt der Schweizer Sängerin Andrea Wirth sein. Die mittlerweile weit über ihr Heimatland hinaus, unter anderem durch Auftritte in Andy Borgs Musikantenstadl, bekannte Entertainerin ist Lebensgefährtin des Pfunds-Kerls Martin Köhle. Wie die Veranstalter mitteilen, bleiben die Eintrittspreise gegenüber dem Vorjahr unverändert: Das heißt diesen Samstag kostet der Besuch des Festgeländes (Außenbereich mit Biergarten sowie Festzelt) für Besucher ab 16 Jahre fünf Euro und diesen Sonntag zahlen Gäste für den Besuch des Frühschoppens drei Euro. Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahre zahlen jeweils nur die Hälfte, für Kinder ist der Eintritt frei. Diesen Samstag wird Kurzzeitgästen beim endgültigen Verlassen des Festgeländes (Rückgabe des käuflich erworbenen Eintrittsberechtigungsnachweises) bis spätestens 19 Uhr der gezahlte Eintrittspreis zurückerstattet.