1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Marpingen und Theley wollen raus aus dem Schlamassel

Marpingen und Theley wollen raus aus dem Schlamassel

Die beiden Fußball-Verbandsligisten aus dem Kreis stehen an diesem Wochenende vor Auswärtsaufgaben. Das punktlose Schlusslicht FC Hellas Marpingen tritt am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellensechsten der DJK Bildstock an.

"Trotz des schlechten Starts ist die Mannschaft nicht so betrübt. Die Spieler machen sich ihre Gedanken, wie es besser laufen kann", sagt FC-Trainer Frank Kessler. Er fordert seine Abwehrspieler auf, sich konsequent an Absprachen zu halten und einfache Pässe zu spielen. "In der Abwehr haben wir einen negativen Lauf. Zwei Mal schon haben wir binnen einer Minute einen Doppelpack kassiert. Das muss aufhören", sagt der 34-Jährige, dem am Sonntag die zuletzt fehlenden Simon Plein und Lukas Spengler wieder zur Verfügung stehen.

Der VfB Theley muss an diesem Sonntag um 16 Uhr beim Tabellenvorletzten SV Wustweiler ran. "Wenn wir nichts holen, sitzen wir im Schlamassel fest und verlieren den angepeilten einstelligen Tabellenplatz aus den Augen", sagt VfB-Trainer Timo Hinsberger, dessen Mannschaft als Tabellen-14. drei Punkte auf dem Konto hat. Auf dem kleinen Spielfeld in Wustweiler rechnet er mit einer vom Kampf bestimmten Partie. "Es wird richtig zur Sache gehen. Wir müssen die Zweikämpfe gewinnen und darüber in unser Spiel finden", erklärt der 37-Jährige. Mittelfeldspieler Thomas Adams muss wegen einer Muskelzerrung passen. Im Angriff wird Mario Dewes den Platz von Jan Morsch einnehmen.