1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Auszeichnung: Bundesverdienstkreuz für vollen Einsatz

Auszeichnung : Bundesverdienstkreuz für vollen Einsatz

Der CDU-Kommunalpolitiker Hans-Dieter Eckfelder wurde für sein enormes Engagement geehrt.

Hans-Dieter Eckfelder hat im Saarbrücker Sozialministerium von Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) und Innenminister Klaus Bouillon (CDU) die Bundesverdienstmedaille des Verdienstordens der Bunderepublik Deutschland verliehen bekommen.

Der Orden wird vom Bundespräsidenten für ein besonderes ehrenamtliches Engagement ausgegeben und wurde nun auch dem St. Wendeler CDU-Kommunalpolitiker überreicht.

Für die saarländische Landesregierung sprachen die beiden Minister dem Ordensträger besondere Anerkennung aus und würdigten das Engagement in zahlreichen Vereinen und Organisationen St. Wendels. Bachmann: „Als Stadtrat haben sie sich 20 Jahre lang für die Belange der Bürger kommunalpolitisch eingesetzt und sich als Vorsitzender des Jugend- und Sozialausschusses für die Interessen der Jugend in St. Wendel stark gemacht.“ 2001 habe Eckfelder sein Engagement dann sogar noch ausgeweitet und begonnen, sich im Sozialverband VdK zu engagieren, wo er dem Vorstand noch heute angehöre.

Der VdK-Vorsitzende Paul Müller sei es gewesen, der die Ordensverleihung in einem Vorschlagsschreiben angeregt habe. Der Einsatz beim VdK sei aber nicht einzig ausschlaggebend. Seit seiner Kindheit sei Eckfelder in verschiedenen St. Wendeler Vereinen aktiv. Seit 1954 ist er Mitglied des Fußballvereins Blau-Weiss St. Wendel, hat von der Jugend an dem Verein die Treue gehalten und später bis 1999 den Vorsitz ausgeübt. 2003 hat er daran mitgewirkt, dass der Förderverein Blau-Weiss St. Wendel gegründet wurde, der den Hauptverein erheblich unterstützt habe.

Darüber hinaus sei Eckfelder als gerichtlich eingesetzter Betreuer für Menschen da gewesen, die ihre Angelegenheiten nicht selbst regeln konnten. Bouillon und Bachmann dankten Eckfelder. Die Ehrung sei eine angemessene Anerkennung.