1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Fußball-Saarlandliga: VfL Pimstal holt Punkt in Schwalbach

Fußball-Saarlandliga : Primstal kommt beim Schlusslicht nicht über ein 2:2 hinaus

Fußball-Saarlandligist VfL Primstal ist im dritten Spiel in Folge unbesiegt geblieben. „Aber wir hätten zwei Punkte mehr mitnehmen können“, haderte Trainer Andreas Caryot. Denn beim neuen Schlusslicht FV Schwalbach war sein Team  nur zu einem 2:2 (1:2) gekommen. 

Grund dafür sei eine verpennte erste Halbzeit gewesen. „Im Aufbauspiel waren zu viele Fehler drin, und unser gesamtes Laufverhalten hat nicht gepasst“, monierte Caryot. Zudem fehlte es teilweise am nötigen Zweikampfverhalten. Nach einer Viertelstunde ließ die VfL-Defensive den Schwalbacher Justin Mayan nach innen ziehen, Sekunden später landete sein Schuss zum 1:0 in der langen Ecke.

Zwei Minuten später gewann Pascal Limke ein Kopfballduell und Fernando da Silva Carl hatte freie Bahn. Doch auch der 1:1-Ausgleich (17. Minute) brachte keine Sicherheit ins Primstaler Spiel. „Insgesamt hat uns der Spielfluss gefehlt und wir haben keinen Zugriff bekommen“, sagte Caryot.

So ging Schwalbach erneut in Führung. Marcel Boschet scheiterte noch an VfL-Schlussmann Simon Holz, doch Marius Puhl war zur Stelle und traf mit dem Nachschuss zum 2:1 für Schwalbach (22.).

Caryot brachte zum zweiten Durchgang Mittelfeldakteur Steffen Haupenthal – und von da an lief es besser. Zunächst verhinderte Holz noch den dritten Gegentreffer, dann bekam der VfL das Geschehen in den Griff. Der ebenfalls eingewechselte Felix Guttmann nutzte einen Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber zum 2:2-Ausgleich (73.). „In der Schlussphase hat uns dann der Killerinstinkt gefehlt“, haderte Caryot.

Mit nun acht Punkten ist der VfL Tabellenelfter. Im Kirmesheimspiel am Samstag, 15.30 Uhr, geht es gegen den Zwölften TuS Herrensohr – und darum, endlich den ersten Heimsieg der Saison zu holen.