Hochkarätig kreativ

Bosen. Es verspricht eine sehr interessante Ausstellung zu werden - das zeigte schon ein erster Blick auf einen Teil der eindrucksvollen, teils sehr großformatigen Werke der Künstlerin, die derzeit unter dem Dach des historischen Gebäudes stehen und darauf warten, an den Wänden der anspruchsvoll gestalteten Galerie im Mittelteil der Mühle ihren Platz zu finden

Bosen. Es verspricht eine sehr interessante Ausstellung zu werden - das zeigte schon ein erster Blick auf einen Teil der eindrucksvollen, teils sehr großformatigen Werke der Künstlerin, die derzeit unter dem Dach des historischen Gebäudes stehen und darauf warten, an den Wänden der anspruchsvoll gestalteten Galerie im Mittelteil der Mühle ihren Platz zu finden. Und diese sechs bis sieben hochkarätigen Ausstellungen in jedem Jahr, so erklärte Erwin Volz, Vorsitzender des Vereins Kunstzentrum Bosener Mühle in einem Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung, sind ein wichtiges Standbein des Vereins. Gegründet wurde der Verein Kunstzentrum Bosener Mühle bereits 1975. Nach einem gemeinsamen Kampf von Künstlern und Kommunalpolitikern fand er in der Bosener Mühle, die schon so gut wie zum Abriss freigegeben war, eine Heimat, der er bis heute treu geblieben ist. Zunächst als Begegnungsstätte für Künstler gedacht, entwickelte sich die Mühle bald als Zentrum für zahlreiche Kunstkurse. Und dies ist sie bis heute geblieben, auch Dank der herausragenden Dozenten, die inzwischen aus der ganzen Welt das gesamte Jahr über ins Nordsaarland kommen. "Und hier ist unser wichtiges zweites Standbein", erläuterte Volz. Ein Rundgang durch die ansprechenden Ateliers zeigt, wie gut die Ausstattung im Kunstzentrum ist. "Gerade erst haben wir einen Glas-Fusing-Ofen angeschafft, der unser Angebot noch erweitert", sagte Volz. Im Jahr 1993 hat er den Vorsitz übernommen und wie er erzählte, den Verein immer mehr aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Kein Künstler sei er, sondern eine hohe Affinität zur Kunst habe ihn dazu bewogen, den Vorsitz zu übernehmen und eine neue Konzeption zu entwickeln. Aus den Sommerkursen wurde mittlerweile längst ein Ganzjahresprogramm mit abwechslungsreichen Kreativangeboten in Malerei, Bildhauerei, Keramik, Zeichnen und vielem mehr. Im Rahmen des Ferienprogramms sind auch die Kinder der Gemeinde Nohfelden eingeladen, ihre kreativen Fähigkeiten im Kunstzentrum zu entdecken. "Diese Kurse sind oft schon lange vorher ausgebucht, viele Kinder kommen jedes Jahr wieder zu uns", erzählte der Vorsitzende. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich, drei Mitarbeiter kümmern sich um die Organisation der Veranstaltungen in der Mühle. Denn auch Kleinkunst, Musik und Literatur haben ihren festen Platz im Veranstaltungskalender und bilden die dritte Säule des Vereinsgeschehens. Etwa 100 Mitglieder, die aus allen Teilen Deutschlands uns darüber hinaus kommen, zählt der Verein. Ein Kunstbeirat sorgt dafür, dass die Ausstellungen ein hohes künstlerisches Niveau haben. Nicht zu vergessen, so ergänzte Volz, ist der kulturtouristische Aspekt für den Landkreis. "Viele Künstler belegen in der Mühle einen Kurs, bringen die ganze Familie zum Urlaub mit an den Bostalsee. So bewegen sich in unserem Kreis immer internationale Künstler und viele kunstinteressierte Touristen". cimInformationen zu den Kursen, Ausstellungen und Veranstaltungen in der Bosener Mühle gibt es unter (0 68 52)74 74.