Prächtige Orgelklänge

Theley. Die Pfarrgemeinde St. Peter Theley lädt für Sonntag, 4. Juli, 19.30 Uhr, zu einem Orgelkonzert in die Pfarrkirche ein. Auf dem Programm stehen Orgelwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, so von Johann Gottfried Walther, Francois Couperin, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Max Reger und Jean Langlais

Theley. Die Pfarrgemeinde St. Peter Theley lädt für Sonntag, 4. Juli, 19.30 Uhr, zu einem Orgelkonzert in die Pfarrkirche ein. Auf dem Programm stehen Orgelwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, so von Johann Gottfried Walther, Francois Couperin, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Max Reger und Jean Langlais. Die Theleyer Orgel wurde vor 35 Jahren von der Orgelmanufaktur Hugo Mayer aus Heusweiler gebaut. Das klangprächtige Instrument mit seinen bisher 22 Registern erhielt im Dezember 2009 ein zusätzliches Register, nämlich ein Zimbelstern-Glockenspiel. Dieses Register ist eine Rarität und bringt eine besondere Klangqualität in den Kirchenraum. Solist des Abends ist Thomas Martin, Dekanatskantor und hauptamtlicher Kirchenmusiker der Pfarreien St. Peter, Theley, und St. Mauritius, Sotzweiler/Bergweiler. Er studierte katholische Kirchenmusik bei Professor Andreas Rothkopf und legte das A-Examen ab. Außerdem studierte er Musikerziehung bei Professor Wolfgang Rübsam an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken (Staatsexamen als Diplom-Musikpädagoge). Er erhielt zudem eine Gesangsausbildung bei Professor Raimund Gilvan und war Mitglied der Meisterklasse von Professor Rübsam, bei dem er auch das Konzertexamen im Fach Orgel ablegte. Der Erlös des Konzertes ist für die kirchenmusikalische Arbeit in der gatgebenden Pfarrei St. Peter bestimmt. gtrKarten an der Abendkasse für vier Euro und 2,50 Euro.