1. Saarland
  2. St. Wendel

Heimatverein pflegt den "Schmuggler-Pfad" in Namborn

Heimatverein pflegt den "Schmuggler-Pfad" in Namborn

Namborn. Der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Namborn hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die Patenschaft für ein Teilstück des Premiumweges, den "Schmuggler-Pfad" der Gemeinde Namborn, zu übernehmen. Nach seiner Eröffnung bedürfe der Wanderweg einer kontinuierlichen Pflege, betont HVV-Vorsitzender Rüdiger Andres

Namborn. Der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Namborn hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die Patenschaft für ein Teilstück des Premiumweges, den "Schmuggler-Pfad" der Gemeinde Namborn, zu übernehmen. Nach seiner Eröffnung bedürfe der Wanderweg einer kontinuierlichen Pflege, betont HVV-Vorsitzender Rüdiger Andres. "Um diese optimal zu gewährleisten, ist es nötig, über den aktuellen Zustand des 'Schmuggler-Pfades' informiert zu sein. Regelmäßige Kontrollgänge wie beispielsweise einmal wöchentlich wären dabei hilfreich", sagt Andres. Die Wanderstrecke soll in Abschnitte aufgeteilt werden, die dann von Vereinen, Parteien oder anderen Gruppen betreut werden könnten. Als ihre Aufgaben nennt Rüdiger Andres unter anderem das Entfernen kleiner Hindernisse wie herabfallende Holzäste, Freischneiden von Hecken oder größere Hindernisse wie umgestürzte Bäume. Wie Rüdiger Andres weiter mitteilte, haben der TV Liebenburg, Thomas Rein und Team und Peter Graeber vom Schützenverein Hofeld-Mauschbach ebenfalls ihre Patenschaft für den "Schmuggler-Pfad" zugesagt. se