1. Saarland
  2. St. Wendel

Gefährlicher Einsatz bei Kaminbrand

Gefährlicher Einsatz bei Kaminbrand

Hoof/Theley. Zu einem Kaminbrand in die Bruchwiesstraße in Hoof mussten am Sonntag um 19.10 Uhr die Löschbezirke Hoof, Leitersweiler, Osterbrücken und Kernstadt ausrücken. Bereits auf der Anfahrt war der Brand weithin sichtbar, da die Flammen etwa zwei Meter aus dem Kamin schlugen

Hoof/Theley. Zu einem Kaminbrand in die Bruchwiesstraße in Hoof mussten am Sonntag um 19.10 Uhr die Löschbezirke Hoof, Leitersweiler, Osterbrücken und Kernstadt ausrücken. Bereits auf der Anfahrt war der Brand weithin sichtbar, da die Flammen etwa zwei Meter aus dem Kamin schlugen. Während die Löschbezirke Hoof, Leitersweiler und Osterbrücken den Brandschutz im Gebäude und dem Umfeld sicherstellten, gingen Kräfte des Löschbezirk Kernstadt von der Drehleiter aus gegen den Brand vor. Dass der Kamin unmittelbar an der Oberleitung steht, machte den Einsatz besonders gefährlich. Alarmiert wurden deshalb neben dem Schornsteinfeger auch die Stadtwerke. Der Einsatz dauerte bis nach 21 Uhr. Im Einsatz waren die Löschbezirke Hoof, Osterbrücken und Kernstadt mit sechs Fahrzeugen und 32 Mann, drei Schornsteinfeger und Mitarbeiter der Stadtwerke.Gestern morgen musste der Löschbezirk Theley ausrücken. Um 9.30 Uhr kam die Meldung Kaminbrand in der Primstaler Straße. Dort brannte der Rauchabzug eines offenen Kamins, der nach länger Pause wieder in Betrieb genommen worden war. Hier ließ die Feuerwehr den Kamin kontrolliert ausbrennen und hatte ein Auge darauf, dass das Feuer nicht auf das Gebäude übergriff. Im Einsatz war der Löschbezirk Theley mit zwei Fahrzeugen, besetzt mit zwölf Einsatzkräften. Vor Ort war auch der Schornsteinfeger. ddt