| 20:25 Uhr

Neujahrskonzert der Bisttalmöwen in Wadgassen
Die Bisttalmöwen präsentieren ihre neue CD

Der Wadgasser Shanty-Chor „Die Bisttalmöwen“ hat inzwischen fünf CDs aufgenommen. Am Samstag singt der Chor in Saarbrücken.
Der Wadgasser Shanty-Chor „Die Bisttalmöwen“ hat inzwischen fünf CDs aufgenommen. Am Samstag singt der Chor in Saarbrücken. FOTO: Ruppenthal
Wadgassen/Saarbrücken . Der Wadgasser Shanty-Chor gibt am Samstag ein Konzert in Saarbrücken. Der Titel der neuen CD lautet „Unter Segeln“. Von Rolf Ruppenthal

Shanty-Freunde aufgepasst: Die „Wadgasser Bisttalmöwen“ präsentieren in dieser Woche ihre neue CD mit zwei Konzerten. Für ihr Neujahrskonzert am Freitag, 12. Januar, um 19 Uhr im Abteihof kehren die „Bisttalmöwen“ erstmals nach längerer Zeit wieder zurück in ihre Heimat. Tags darauf wird die neue CD dann nachmittags um 15 Uhr live in der Saarbrücker Ludwigskirche vorgestellt. „Unter Segeln“ heißt die neue „Scheibe“, bei der es sich um einen Live-Mitschnitt eines Konzertes in der Auferstehungskirche Völklingen-Wehrden handelt.


Vielen ist noch der Erfolg der 2015 ebenfalls live aufgenommenen Weihnachts-CD „Still liegen die Schiffe“ noch in Erinnerung. Inzwischen können die „Wadgasser Bisttalmöwen“ fünf CDs vorweisen, 17 Jahre nach der Aufnahme der ersten Weihnachts-CD.

„Trotzdem gehörte Mut dazu, jetzt wieder eine neue Scheibe zu produzieren“, betont Rainer Bay, Gitarre, zusammen mit Armand Leichtweiss, Akkordeon. Seit der „Stabübernahme“ 2006 sind sie für die musikalische Leitung des Chores verantwortlich.



Deshalb war dieses Mal wohl auch ein entsprechend „langer Anlauf“ von Nöten, aber die Mühen haben sich, sagt Rainer Bay, gelohnt. So kamen 20 neue Titel zusammen, einschließlich eines achtminütigen Potpourris als Zugabe. Keiner dieser Titel ist bislang auf einer der fünf vorherigen CDs vertreten.

Dank gebührt hier vor allem den Vorsängern, die Auftritt für Auftritt ihre Stimme ertönen lassen. Das gilt vor allem für Peter Mögling, Heinrich Klein und Armand Leichtweiss, alle mit neuen Liedern. Und natürlich war auch Rainer Bay als „alter Musiker“ mit dabei. „Ein Bedürfnis war es uns auch“, sagt Bay, „unseren alten Hasen die Möglichkeit zu bieten, sich und ihren treuen Fans zu beweisen, dass Alter keineswegs vor trefflicher Interpretation schützt.“ So steuerten auch Reinhard Geiselhart und Karl Kruse mit jeweils drei Soli ihren Teil zum Gelingen dieses ehrgeizigen Projektes bei.

Aber auch der Chor war gefordert, wie der Titel „Auf Kaperfahrt“ beweist. Der eigens eingeladene Bassist Felix Cheidine, der auch als Gitarrist, Banjospieler und Percussionst vorzügliche „Overdubs“ liefert, dreht zudem ein eigenes Video, das auf „Youtube“ unter „Auf Kaperfahrt Bisttalmöwen“ zu bewundern ist. Als „Overdubs“ bezeichnet man übrigens Tonaufnahmen, die zu einer schon bestehenden Aufnahme hinzugemischt werden. Dank gebührt auch Peter O. Walter aus Freising für das Titelbild der „Gorch Fock“ sowie Toningenieur Bernhard Wittmann und seinem Assistenten Moritz Barbian von der „Blaufabrik“ und Layouter Martin Jeremias für ihren Beitrag zur neuen Bisttalmöwen-CD „Unter Segeln“.

Das Saarbrücker Konzert des Shanty-Chors „Die Bisttalmöwen“ ist am Samstag, 13. Januar, 15 Uhr, in der Ludwigskirche. Der Eintritt ist frei, aber nach Konzertende wird um eine Spende für den Erhalt der Ludwigskirche gebeten.

Rainer Bay von den „Bisttalmöwen“ mit der neuen CD.
Rainer Bay von den „Bisttalmöwen“ mit der neuen CD. FOTO: Ruppenthal