1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Volleyball: GSG Lebach belegt in Berlin Platz elf

Volleyball: GSG Lebach belegt in Berlin Platz elf

Vergangene Woche war es wieder mal so weit: Zum zehnten Mal in Folge nahmen die Volleyballerinnen des Lebacher Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) am Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin teil. Und gleich zu Beginn gelang den Lebacherinnen in der Wettkampfklasse III auch ein Sieg - mit 2:0 gegen das Otto-Hahn-Gymnasium aus Geesthacht (Schleswig Holstein). Eine weitere gute Leistung folgte im Spiel gegen das Paderborner Reismann-Gymnasium. Dem späteren Zweitplatzierten konnte das GSG das Leben lange richtig schwer machen. Zum Sieg fehlte am Ende nur das Quäntchen Glück. Auch im dritten Vorrundenspiel gegen die Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer (Niedersachsen) hielt Lebach lange mit, musste sich aber mit 0:2 geschlagen geben. In der Qualifikation für das Viertelfinale traf Lebach danach auf den späteren Bundessieger, das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin. Es war das einzige Spiel, in dem das GSG-Team chancenlos war. Doch nach einer guten Leistung am letzten Turniertag gegen das Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim (Rheinland-Pfalz) und einem 2:0-Sieg stand schließlich fest: Lebach hatte Platz elf in der Gesamtwertung belegt - in Anbetracht der starken Gegner ein tolles Ergebnis.

Für das von Birgit Müller betreute GSG-Team gingen ans Netz: Mira Bohlen, Lea Schmitt, Marie Hartwig, Lena Reckstadt, Gina Lehnen, Elena Kraß, Alexandra Hanke, Elena Ewen.