1. Saarland

Geschwister-Scholl-Gymnasium in Berlin erfolgreich

Geschwister-Scholl-Gymnasium in Berlin erfolgreich

Lebach. "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" - dieser Ruf erschallt nicht nur in Fußball-Stadien bei DFB-Pokalspielen, er begleitet auch die Landessieger des Schul-Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" auf ihrem Weg zum Bundesfinale nach Berlin - so auch die Volleyballerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) Lebach

Lebach. "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" - dieser Ruf erschallt nicht nur in Fußball-Stadien bei DFB-Pokalspielen, er begleitet auch die Landessieger des Schul-Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" auf ihrem Weg zum Bundesfinale nach Berlin - so auch die Volleyballerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) Lebach. Sie qualifizierten sich als Siegerinnen des saarländischen Vorentscheids zum fünften Mal in Folge für das Bundesfinale. In Berlin konnten sie in der Wettkampfklasse II Mädchen die Vertreterinnen aus Bremen mit 2:1 sowie die Vertreterinnen aus Niedersachsen und Baden-Württemberg je mit 2:0 besiegen. Als Gruppensieger traten die Lebacherinnen nach Angaben ihrer Schule dann gegen das Pierre-de-Coubertin-Sportgymnasium Erfurt an. Nach 45 Minuten hieß es 2:1 - und die Mannschaft des Geschwister-Scholl-Gymnasiums stand im Halbfinale, wo mit dem mit Nationalspielerinnen gespickten Sportgymnasium Dresden der Titelfavorit als Gegner wartete.Das GSG unterlag Dresden 2010 im Finale von "Jugend trainiert für Olympia". Auch diesmal verloren die Saarländerinnen - 0:2, das Endspiel war verpasst. Im Spiel um Platz drei war die Sportschule Potsdam der Gegner. Der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Dem GSG gelang es nicht, einen von zwei Matchbällen zu verwandeln - die Bronzemedaille war greifbar, doch so wurde es Rang vier. red