| 20:58 Uhr

Mai-Sause
Rasante Seifenkisten rollen bergab durch Bous

Bei der Bouser Maisause ist das Seifenkisten- und Bobby-Car-Rennen ein besonderer Höhepunkt. Wie auf unserem Archivfoto sind auch in diesem Jahr wieder fantasievoll gestaltete Fahrzeuge am Start.
Bei der Bouser Maisause ist das Seifenkisten- und Bobby-Car-Rennen ein besonderer Höhepunkt. Wie auf unserem Archivfoto sind auch in diesem Jahr wieder fantasievoll gestaltete Fahrzeuge am Start. FOTO: rup / Rolf Ruppenthal
Bous. Heißen Seifenkistensport gibt es ab Freitag drei Tage lang in Bous zu sehen. Zahlreiche abenteuerliche Gefährte werden wieder an der Rennstrecke erwartet.

Zahlreiche Seifenkisten rasen am kommenden Wochenende wieder durch Bous. Denn zum siebten Mal steigt von Freitag, 18. Mai, bis Sonntag, 20. Mai, die Bouser Maisause. In mehreren Rennen treten an drei Tagen die Fahrer gegeneinander an. Die Rennen starten alle in der Kirchstraße in Höhe des ehemaligen Gasthauses „Zum Fränzje“. Die etwas mehr als 500 Meter lange Strecke führt dann durch die Kirchstraße, Winkelstraße und Hohlstraße zum Zielpunkt am Petri-Hof. Einzige Ausnahme ist das Bobby-Car-Rennen am Sonntag: Bei diesem ist die Strecke verkürzt und umfasst nur die Hohlstraße. Neben den eigentlichen Rennen gibt es an allen Tagen ein Rahmenprogramm auf und an der Strecke.


Los geht es am Freitag um 19 Uhr mit einer freien Trainingseinheit für die Fahrer. Gegen 18.30 Uhr erfolgt der Fassanstich. Das erste Rennen startet um 19 Uhr: der Edeka-Fun-Cup. Dabei geht es aber nicht um die beste Zeit, vielmehr gewinnt – passend zur siebten Bouser Maisause – der siebte Platz. Ab 20 Uhr bieten die „Bouser Mädels“ Desiree Fery und Sandra Jakobs musikalische Unterhaltung auf der Bühne an der katholischen Kirche.

Der Renn-Samstag startet mit einem Zeittraining ab 10 Uhr, bevor um 12 Uhr der erste Lauf des Bouser Traditions-Cups ansteht. Ab 14 Uhr gibt es ein freies Training für die Bobby-Car-Fahrer. Der zweite Lauf des Bouser Traditions-Cups beginnt um 16 Uhr. Zwei weitere Rennen gibt es am Abend: Ab 19 Uhr läuft der GWBS-Twin-Cup und ab 21.30 Uhr der Bauhaus-Night-Cup.

Zwischen den Rennen zeigen ab 14.30 Uhr die Groove Onkels feat. Tante unter dem Titel „Alles im Eimer . . . Instrumente braucht keiner“ eine Rhythmusshow, bei der sie zeigen, welche Klänge beispielsweise einer Mülltonne entlockt werden können. Passend dazu gibt es ab 15.30 Uhr ein Mülltonnen-Show-Rennen, bei dem der saarländische Weltmeister Stephan Kunz zeigt, wie die Mülltonne zum Renngefährt wird. Auf der Bühne an der Kirche und entlang der Strecke zeigen von 18 bis 20 Uhr Artem Gussev and Friends Flexdance sowie Breakdance. Ab 20 Uhr spielt die Band The Cubes auf der Bühne an der Kirche. Entlang der Strecke bieten „Les enfants du feu“ ab 21 Uhr eine Feuershow.

Mit einem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der katholischen Kirche beginnt das Programm am Sonntagmorgen. Im Anschluss werden um 10.45 Uhr die Seifenkisten gesegnet. Als erstes Rennen des Tages steht ab 11.15 Uhr das Prominentenrennen an, bei dem unter anderem der saarländische Umweltminister Reinhold Jost seine Fahrkünste zeigt. Um 12 Uhr startet dann der dritte Lauf des Bouser Traditions-Cups. Um 14.30 Uhr steht der Paulaner-Super-Cup auf dem Programm, um 16 Uhr das Bobby-Car-Rennen. Den Abschluss des Renn-Sonntags bildet der vierte Lauf des Traditions-Cups ab 17 Uhr, bevor um 18.30 Uhr die Siegerehrung auf der Bühne an der Kirche erfolgt.



Auf und neben der Stecke sorgt von 12 bis 14 Uhr die Marching Band Völklingen für Unterhaltung während der Pausen des Laufs. Ab 13.30 Uhr zeigt Dr. Musikus als Walking Act seine Musikshow – mit Spaß, Comedy, Lebensfreude, Konfettibomben, Seifenblasen und mehr. Von 14 bis 16 Uhr ist die Star-Wars-Truppe Imperial Order an der Strecke unterwegs. Maxim Maurice zaubert von 16 bis 17 Uhr entlang der Strecke. Im Anschluss an die Siegerehrung werden gegen 19 Uhr die Gewinner der Tombola ausgelost. Ab 19.30 Uhr klingt die Maisause mit Musik mit Giovanni von der Band Da Vinci aus.

Besucher der Maisause finden Parkmöglichkeiten auf dem Marktplatz beziehungsweise an der Gemeinschaftsschule sowie in den umliegenden Straßen. Die Rennstrecke selbst ist während des Tagesprogramms gesperrt.