1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

Beruf und Familie unter einem Hut

Beruf und Familie unter einem Hut

Sich um Kinder oder kranke Angehörige zu kümmern und gleichzeitig zu arbeiten, ist eine Herausforderung. Das Stahlwerk Bous versucht, betroffene Angestellte zu unterstützen. Für dieses Engagement erhielt die Hütte nun eine Auszeichnung.

Als erste Hütte und als eines der ersten Industrieunternehmen an der Saar ist das Stahlwerk Bous als "familienfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet worden. Sozialministerin Monika Bachmann übergab jetzt das begehrte Gütesiegel an Werkleiter Franz Josef Schu und Betriebsratsvorsitzenden Armin Hans.

Der Vereinbarkeit von Familie und Beruf kommt nach den Worten von Ministerin Monika Bachmann mehr denn je besondere Bedeutung zu, denn die hohe Flexibilität bei den Arbeitszeiten werde nicht nur für die Betreuung von Kindern, sondern auch zur Pflege von kranken und alten Angehörigen benötigt. Bachmann betonte, dass jede derartige Maßnahme nicht nur die Situation vieler betroffener Mitarbeiter und Familien verbessere, sondern auch die wirtschaftliche Basis der entsprechenden Unternehmen und des Saarlandes verbessere.

Werkleiter Franz Josef Schu betonte, dass das Stahlwerk Bous sich künftig mit einem eigenen Steuerkreis noch stärker mit den Themen "Pflege von Angehörigen" sowie Kinder- und Ferienbetreuung" auseinandersetzen wolle. "Wir wollen unsere Mitarbeiter unterstützen", sagte Schu, "die privaten und beruflichen Herausforderungen für die Zukunft zu meistern." Deshalb solle das Gütesiegel über die mit der Verleihung verbundene zeitliche Begrenzung von zwei Jahren dauerhaft im Bouser Stahlwerk erhalten bleiben und die damit verbundenen Verpflichtungen fortgeführt werden.

Auch Landrat Patrik Lauer , Bürgermeister Stefan Louis , IHK-Geschäftsführer Dr. Carsten Meier und Ute Knerr von der zuständigen Servicestelle Arbeiten und Leben im Saarland (saar.is) begrüßten ausdrücklich die intensiven Bemühungen des Stahlwerkes Bous in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf.