| 20:18 Uhr

Dame-Profis treffen sich in Saarbrücken

Saarbrücken. Die besten Dame-Spieler aus Deutschland, den Niederlanden, Ungarn und Russland sind derzeit in Saarbrücken zu Gast. Sie kämpfen in der Jugendherberge unter anderem um den deutschen Pokal im internationalen Damespiel, um die offene Dame-Blitzmeisterschaft und um die deutsche Meisterschaft in der brasilianischen Dame-Variante Von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang

Saarbrücken. Die besten Dame-Spieler aus Deutschland, den Niederlanden, Ungarn und Russland sind derzeit in Saarbrücken zu Gast. Sie kämpfen in der Jugendherberge unter anderem um den deutschen Pokal im internationalen Damespiel, um die offene Dame-Blitzmeisterschaft und um die deutsche Meisterschaft in der brasilianischen Dame-Variante.Die Dame-Asse sind bereits zum fünften Mal in Saarbrücken zu Gast. Michael Römhild von der Interessengemeinschaft Damespiel in Deutschland bei der Turniereröffnung am Donnerstag: "Toll, dass Menschen aus so vielen Ländern hierherkommen, um dem Denksport zu frönen."Schirmherrin der Veranstaltung ist Bezirksbürgermeisterin Christa Piper (SPD), die die meisten der Akteure auch schon kennt: "Neben vielen bekannten Gesichtern sehe ich aber auch einige neue, das zeigt, dass sich das Spiel immer größerer Beliebtheit erfreut." Sie hält das Damespiel "für eines der intelligentesten Spiele der Welt". Die Damespieler müssen wirklich Großes vollbringen. Sie spielen meist nicht mit zwölf Steinen in drei Reihen auf dem Brett mit 64 Feldern, sondern mit 20 Steinen in vier Reihen auf 100 Feldern. Da ist es schwer, den Überblick zu behalten, zumal die Gegner gern Fallen stellen. So ging so manches Spiel auch schon verloren, weil ein Spieler die Schlagpflicht oder die Mehrschlagpflicht missachtet hat. Noch bis Sonntag, 24. Mai, wird in der Jugendherberge um Meisterehren gekämpft. Den großen Abschluss bildet die offene deutsche Dame-64-Meisterschaft, die zwischen 10 und 13.20 Uhr stattfinden soll. Die Siegerehrung aller Gewinner ist für 14 Uhr geplant.