Perl: „Gerade Wein ist ein tolles Produkt“

Perl : „Gerade Wein ist ein tolles Produkt“

Die Wein-Hoheiten Lisa Schmitz aus Besch und Chiara Roersch aus Nennig im Gespräch mit der SZ.

Bei der Jungweinprobe waren auch die amtierende saarländische Weinkönigin Lisa Schmitz (25) und ihre Prinzessin Chiara Roersch (21) anwesend. Wie sie zu den Repräsentantinnen des saarländischen Weines wurden und was sie seit ihrem Amtsantritt erlebt haben, haben sie der SZ erzählt.

Frau Schmitz und Frau Roersch, wie sind Sie beide zu Ihren Ämtern gekommen?

LISA SCHMITZ Ich war im letzten Jahr schon Weinprinzessin. Weil mir das so viel Spaß gemacht hat, habe ich das weitergeführt und bin in diesem Jahr Weinkönigin.

Und bei Ihnen, Frau Roersch?

CHIARA ROERSCH Ich bin Weinprinzessin geworden, weil meine Mutter die 14. Weinkönigin war und sie hat mit Lisa zusammengearbeitet. Und weil ich mich so gut mit der Lisa verstanden habe und mich schon immer sehr zum Wein verbunden gefühlt habe, hat das ganz gut funktioniert. Mein Papa ist auch ein sehr guter Freund von Peter Petgen.

Was ist das Schöne an diesen Ämtern, und was macht daran am meisten Spaß?

SCHMITZ Einfach die Kontakte, die man knüpfen kann, und dass man auch mal hinter die Kulissen blicken kann. Beispielsweise wie der Wein hergestellt wird, und welche Arbeit und wie viel Liebe dahinter stecken. Das ist alles sehr interessant. Generell die Leute, die man kennenlernt. Man lernt ja auch mal andere saarländische Hoheiten kennen und hat auch Kontakte in die Politik.

ROERSCH Ich finde besonders schön, dass man etwas repräsentieren kann. Gerade Wein ist ein tolles Produkt. Das zu präsentieren und besonders noch diesen Jahrgang, den ich vertreten werde, das ist einfach wunderschön. Ich kann mir kein besseres Produkt vorstellen. Wein verbindet Menschen. Man kann zusammensitzen und jeder ist glücklich, wenn er einen guten Wein trinken kann. Das ist einfach schön.

Als Königin und Prinzessin ist man auf vielen Terminen und kommt viel rum, auch außerhalb des Saarlandes. Trifft man da auch mal andere Königinnen?

ROERSCH Natürlich, da trifft man auch mal die ganzen anderen Hoheiten. Die mal kennenzulernen und natürlich ihre Weine, sich auszutauschen – das ist schon schön.

SCHMITZ Das Weiteste war bisher Berlin. Da waren wir im Januar bei der internationalen Grünen Woche.

Und was ist eurer persönlicher Lieblingswein?

SCHMITZ Ich trinke am liebsten den Auxerrois.

ROERSCH Und ich bevorzuge einen Weißen Burgunder.

Mehr von Saarbrücker Zeitung