Feuerwehr musste gleich drei Mal ausrücken

Feuerwehr musste gleich drei Mal ausrücken

Gleich drei Mal rückte am Dienstagabend die Feuerwehr aus. Gegen 21 Uhr wurde sie von einer ausgelösten internen Brandmeldeanlage zum von-der-Leyen-Gymnasium gerufen.

Es stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage durch einen Blitzeinschlag in unmittelbarer Nähe der Schule Ursache der Auslösung war. Die Brandmeldeanlage ließ sich aufgrund eines technischen Defektes danach nicht mehr zurückstellen, so dass eine Servicefirma zu Hilfe gerufen werden musste. Noch während des ersten Einsatzes kamen zwei weitere Einsatzmeldungen über eine Gasausströmung im Kosterweg und über einen überfluteten Keller durch Starkregen. Bei der Einsatzstelle "Gasausströmung im Keller" konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Durch den Blitzeinschlag kam es zu Stromschwankungen. Diese lösten einen Überwachungsmelder aus, der sich im Keller an der Gasheizung befand. Mit Messtechnik wurde durch die Feuerwehr der Kellerbereich "gasfrei" gemessen. Der überflutete Kellerraum in der Straße Klosterweg wurde schnell wieder von dem Schmutzwasser gesäubert, wie Feuerwehrsprecher Marco Nehlig mitteilt.