1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Drei Mal Alarm für die Feuerwehren von St. Ingbert und Rentrisch

Feuerwehr : Vier Mal Alarm für die St. Ingberter Feuerwehren

Am Samstagmorgen gegen 9 Uhr wurde die Feuerwehr Rentrisch über Meldeempfänger zu einem vom Umsturz bedrohten Baum auf die Landstraße 126 in Fahrtrichtung Dudweiler gerufen. Eine etwa 15 Meter hohe Birke mit einem Stammdurchmesser von etwa 20 Zentimetern war im Wurzelbereich komplett frei und hing am Nachbarbaum fest.

Der Baum konnte jederzeit auf die Fahrbahn zu stürzten. Durch die Polizei wurde die L126 in beide Fahrtrichtungen gesperrt, so dass die Feuerwehr den Baum mit einer Kettensäge klein machen und entfernen konnte. Am Samstagabend um 19.35 Uhr rückten erneut die Kräfte aus St. Ingbert-Mitte mit drei Fahrzeugen aus. In einem Betrieb im Gewerbegebiet Im Schiffelland hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei der Erkundung stellten die Feuerwehrleute allerdings fest, dass die Melder durch Arbeiten im Betrieb ausgelöst worden waren und kein Feuer ausgebrochen war. Bereits am Freitagabend hatte die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte einen Einsatz wieder abbrechen können. Eine brennende Weihnachtsdekoration in der Ludwigstraße war gemeldet worden. Noch bevor die von zu Hause herbeigeeilten Feuerwehrleute ausrückten, wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen, da kein Einsatz mehr erforderlich war.

In der Nacht zum Sonntag gegen 0.44 Uhr musste die Feuerwehr dann zu einem Unfall in die Oststraße ausrücken. Dort war ein 3er BMW im Fahrtrichtung Autobahn gegen einen Baum auf dem Mittelstreifen zwischen den Fahrbahnen geprallt. Der Fahrer konnte das Fahrzeug selbst verlassen und wurde vom Rettungsdienst betreut.