Kreisliga: SV Bexbach vor dem Derby mit positiven Neuigkeiten

Bexbach · Am Sonntag ist in der Fußball-Kreisliga A Saarpfalz Derby-Time. Um 15 Uhr hat der Tabellenachte SV Bexbach den Fünften, die DJK Bexbach , zu Gast. Beide Mannschaften trennen zwölf Punkte. Dass dies aber gerade bei Lokalrivalen nicht viel zu bedeuten hat, bewies der 3:1-Hinspielerfolg des SV.

"Damals hatten wir sie auf dem falschen Fuß erwischt. Nach diesem Spiel kam es dann allerdings bei der DJK zu einem Trainerwechsel. Seit Marc Rohde als Spielertrainer eingesprungen ist, haben sie kaum noch etwas abgegeben und sind daher auch am Sonntag Favorit", meint SV-Geschäftsführer Joachim Horzella.

Der 57-Jährige und seine Vorstandskollegen haben in der Winterpause den Vertrag mit Spielertrainer Sebastian Eberhard verlängert. Sie sind mit seiner Arbeit "sehr zufrieden", wobei vor allem die "tolle Kameradschaft" ein Pfund sei, mit dem es sich wuchern lässt.

Beim SV macht sich jetzt bereits bezahlt, dass der Kader im Winter auf breitere Füße gestellt wurde. Auch eine zweite Mannschaft nimmt wieder außer Konkurrenz am Spielbetrieb teil. Am Sonntag wird es aber aus organisatorischen Gründen kein Vorspiel der Reserven geben. In der neuen Saison soll dann die Zweite wieder regulär um Punkte kämpfen. Unter der Woche gab es für den SV Bexbach zudem erfreuliche Nachrichten vom Saarländischen Fußball-Verband. So wurde die am 24. März beim SV Spiesen II mit 2:4 verlorene Partie am Grünen Tisch aufgrund der fehlenden Spielberechtigung eines Spiesers mit 0:0 und drei Punkten für Bexbach gewertet.