Rasenplatz: Ein Rasenplatz zum Vereinsjubiläum

Rasenplatz : Ein Rasenplatz zum Vereinsjubiläum

Außerordentliche Mitgliederversammlung des SV Niederbexbach stimmt Projekt „Auf der Platte“ zu.

In unserer Region gilt der Sportverein Niederbexbach als ein Verein mit großer Tradition und langer Geschichte. Kein Wunder: Im Jahre 1928 gegründet, wird der SV im kommenden Jahr 90 Jahre alt. Am Freitagabend hat eine außerordentliche Mitgliederversammlung mit dem Vereinsvorsitzenden Ulrich Burbes an der Spitze einem Projekt zugestimmt, das seit Jahrzehnten immer wieder diskutiert, aber – aus den der unterschiedlichsten Gründen – immer verworfen worden war: Ein Naturrasenplatz auf dem Spielgelände „Auf der Platte“.

Was seit geraumer Zeit im Dorf schon die Runde machte, wurde im Vereinslokal „Zur Eiche“ nun Realität. Die Gaststätte war bereits der Gründungsort des Vereins. Der Vorsitzende Ulrich Burbes, Schatzmeister Dirk Zieger und Geschäftsführer Jörg Imbsweiler hatten sich in den vergangenen Monaten stark engagiert, um dieses über 200 000 Euro teuere Projekt auf den Weg zu bringen. Burbes: „Nun ist es soweit: Der Traum vom eigenen Rasen wird nun wahr.“ Um den Verein auch für die Zukunft fit und attraktiv zu machen, sei dieses Projekt unabdingbar, so Schatzmeister Zieger. Es gehe auch darum, junge Menschern für den Fußball zu begeistern. Es gehe dabei nicht nur um Spaß, „sondern der Verein erfüllt auch eine wichtige soziale Funktion im Gemeinwesen“. Wie der Vereinsvorstand weiter erklärte, sollen neben den Landesmitteln auch Gelder von Sponsoren aus Wirtschaft, Handwerk, Gewerbe und Politik hinzukommen.

Und dann gibt es noch ein ganz besonderes „virtuelles Sponsorengebiet“. Es wurde die Aktion „Rasenpate SVN“ ins Leben gerufen. Dieser virtuelle Fußballplatz wurde in verschiedene Parzellen aufgeteilt, die man erwerben kann. Der Käufer kann dann seiner Parzelle einen Namen geben und „so kann man ein sichtbares Zeichen für die Unterstützung“ setzen. Die kleinsten „Rasenstücke“ können nach Vereinsangaben schon ab 20 Euro erworben werden.

Mittlerweile hat die Sportplanungskommission des Saarlandes dem Rasenplatz-Projekt zugestimmt. Zum Jahresende soll der Bexbacher Stadtrat ebenfalls dem SVN-Wunsch noch zustimmen. Bürgermeister Thomas Leis hat im Vorfeld der Versammlung schon auf diesen bürokratischen und politischen Vorgang hingewiesen. Sein Vertreter, der Erste Beigeordnete Wolfgang Imbsweiler (SPD), stammt aus Niederbexbach und gilt als Unterstützer des Vereinswunsches. Neben seiner Partei haben auch andere Parteien und Verbände ihre Unterstützung signalisiert, darunter die örtliche CDU und die FDP. Für die Liberalen sagte Heiner Schmoltzi schon vor einigen Tagen: „Der SV ist ein Teil unseres Dorfes und darüber hinaus ein wichtiges Stück Ortsgeschichte. Hier verbinden sich Tradition, Geschichte mit der Gegenwart und der Zukunft.“

Bereits in den kommendem Wochen sollen die Vorbereitungen für den neuen Sportplatz abgeschlossen werden. Dann rollen die Bagger. Pünktlich zum 90-jährigen Bestehens des Vereins soll dann im Sommer kommenden Jahres auf Naturrasen gespielt werden.

Weitere Informationen  zum Rasenplatz des SV Niederbexbach per Mail unter: rasenplatz@sv-niederbexbach.de oder telefonisch unter (01 70) 553 784 (Zieger) oder (01 78) 13 42 136 (Burbes).

Seit Generationen wird in Niederbexbach Fußball auf Brasche gespielt. Dies soll sich in Zukunft ändern. . Foto: reinert

sv-niederbexbach.de