| 19:10 Uhr

Garden sorgten für Glanz und Glamour

Mit ihrer Broadway-Tanz-Nummer begeisterten die jungen Wilden. Foto: Norbert Becker
Mit ihrer Broadway-Tanz-Nummer begeisterten die jungen Wilden. Foto: Norbert Becker FOTO: Norbert Becker
Beckingen. Ihrem Motto „Drei Mal zehn – onn emer noch scheen“ wurde die Katholische Frauengemeinschaft Beckingen am Freitagabend bei ihrer 30. Fastnachtsveranstaltung in der voll besetzten Deutschherrenhalle mehr als gerecht.

Das Programm der Jubiläumssitzung der Beckinger Frauen am Freitag wurde von der Band "Party-Sound" immer wieder mit Stimmungs- und Schunkelliedern unterstützt und von Susanne Probst mit dem Playback-Song "Ich liebe das Leben" von Beatrice Egli gestartet.

Probst nahm gemeinsam mit der ersten Vorsitzenden Christel Strauf die Begrüßung vor und führte durch den weiteren Abend. Als Gäste hießen sie Bürgermeister Erhard Seger, seinen designierten Nachfolger Thomas Collmann und Ortsvorsteher Dieter Hofmann unter den vielen Gästen willkommen.

Mit der "Funken-Jana" (Probst) hielt die frühere langjährige Aktive Annemarie Dörholt als Jubiläumsgast Einzug in den Saal. In der Bütt hatten Gode und Patenkind viel zu erzählen. Mit entsprechendem Drumherum wurde Henry Valentinos "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen" als Playback präsentiert.

Allerhand Interessantes gaben zwei Helferinnen der Verschönerungsarbeiten im Park zum Besten, ehe "Ein Bett im Kornfeld" von Jürgen Drews über die Bühne ging. Eine Frau schilderte in der Bütt ihren Geldüberfluss, der sie noch ganz verrückt mache. Mit der Broadway-Tanznummer "New York, New York" gaben die jungen Wilden eine tolle Vorstellung.

Es folgte ein Sketch über Bewerbungsschwierigkeiten einer angehenden Bedienung in einem Café. Eine Rentnerin, die feststellte, "schon nommol zugeholl se han", wusste auch diesmal mit vielen Neuigkeiten in der Bütt zu gefallen.

Flott zu ging es bei einem Indianertanz, bei dem auch Bürgermeister Seger, letztmalig dabei, an der Marterpfahl musste. Um eine "Vermisstenanzeige" drehte sich ein Vortrag zweier Frauen. Der Hit "Babysitter Boogie" von Ralf Bendix wurde in einem lustigen Sketch thematisiert. In Sachen Fußball gab es in dem Sketch "Paul und Paula" viele Begriffsverwechslungen und viel zu lachen.

Zauberhafte Girls entstiegen bei einem weiteren Tanzauftritt der jungen Wilden aus Mülltonnen. Beim Vortrag "Balkongeflüster" gaben die beiden Damen als Besucherinnen einer Vorstellung im Staatstheater einiges preis. Natürlich durfte auch diesmal das Männerballett nicht fehlen und bot eine Super-Puppenkisten-Show, bei der auch Ortsvorsteher Dieter Hofmann mitmachte. Mit allen Akteuren auf der Bühne gab es einen imposante Schluss zu dem Beatrice-Egli-Hit "Mein Herz, es brennt."

Zum Thema:

Die Mitwirkenden in Beckingen Mitwirkende: Christel Strauf (Vorsitzende), Annika Blaschke, Julia Delorme, Steffi Ewen, Daniela Feyahn, Edith Grün, Doris Kaiser, Silvia Klein, Jutta Marzen, Annette Matthiesen, Jana Probst, Julia Probst, Leah Probst, Susanne Probst, Annika Schmidt, Kerstin Schmidt, Sonja Scholtes, Cora Schumacher, Sabine Schumacher, Florian Bohrer, Matthias Ewen, Julien Hofmann, Niklas Kohl, Michael Probst, Holger Schumacher, Martin Speicher, Michael Speicher, Frederik Zenner, Philipp Zenner, Annemarie Dörholt, Erhard Seger und Dieter Hofmann. Maske: Anja Mosbach und Team. Bühne: Michael Probst und Team. Regie und Trainerin: Susanne Probst.

Das könnte Sie auch interessieren