1. Saarland

Landkreis beteiligt sich am Bürgerforum

Landkreis beteiligt sich am Bürgerforum

Kreis Saarlouis. Pünktlich zur regionalen Auftaktveranstaltung am Samstag, 12. März, im Lokschuppen Dillingen ist das telefonische Auswahlverfahren für die Teilnehmer des Bürger-Forums 2011 im Landkreis Saarlouis offiziell abgeschlossen

Kreis Saarlouis. Pünktlich zur regionalen Auftaktveranstaltung am Samstag, 12. März, im Lokschuppen Dillingen ist das telefonische Auswahlverfahren für die Teilnehmer des Bürger-Forums 2011 im Landkreis Saarlouis offiziell abgeschlossen. In den vergangenen Wochen haben sich rund 400 engagierte Bürger aus unserer Region zur Mitarbeit an einem der größten Bürgerbeteiligungs-Projekte Deutschlands angemeldet. Neben dem Landkreis Saarlouis nehmen 24 weitere Städte und Landkreise aus ganz Deutschland am Bürger-Forum teil. So entsteht bundesweit eine Diskussionsplattform für insgesamt 10 000 Menschen - von der Nordsee bis zum Bodensee, von Aachen bis Chemnitz.Bei den Auftaktveranstaltungen, die am Samstag zeitgleich in allen 25 mitwirkenden Städten und Kreisen stattfinden, lernen sich die Teilnehmer jedes regionalen Bürger-Forums vor Ort persönlich kennen und steigen in die inhaltliche Arbeit ein. Zu sechs Themenfeldern - Bildung, Integration, Demografie, Solidarität und Gerechtigkeit, Demokratie und Beteiligung sowie Familiäre Lebensformen - werden sie in Ausschüssen jeweils eine zentrale Herausforderung festgelegen. Für jede dieser Herausforderungen sollen im Anschluss während einer mehrwöchigen Online-Diskussion konkrete Lösungsvorschläge gefunden werden.

Bundespräsident spricht live

Als einer der Höhepunkte der Auftaktveranstaltung am 12. März wird Bundespräsident Christian Wulff per Videoübertragung live aus der Frankenhalle in Naila (Landkreis Hof) zugeschaltet und sich persönlich an die zirka 10 000 Teilnehmer wenden. Im können die Teilnehmer bis zum 20. April auf einer eigens für das Bürger-Forum entwickelten Internetplattform ihre Ideen vertiefen, Vorschläge diskutieren, kommentieren und bewerten. Als Ergebnis der inhaltlichen Arbeit liegt schließlich ein regionales Bürger-Programm vor - diskutiert, geschrieben und verabschiedet von rund 400 Teilnehmern aus unserer Region.

Zum Tag des Bürger-Forums am 14. Mai wird das regionale Bürger-Programm der Öffentlichkeit vorgestellt und mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft diskutiert. In einem zweiten Schritt sollen die 25 regionalen Bürger-Programme dann zu einem bundesweiten Bürger-Programm zusammengefasst werden.

Das Bürger-Forum 2011 ist eine gemeinsame Initiative des Bundespräsidenten Wulff, der Bertelsmann Stiftung, der Heinz Nixdorf Stiftung und der 25 Partnerregionen. Das Projekt soll einen Beitrag leisten, um die Menschen in Deutschland wieder für Politik zu begeistern und sie zu motivieren, ihre Ideen aktiv einzubringen sowie miteinander zu diskutieren. red