1. Saarland

Kuchenbäcker knacken Rekord-Spendenmarke

Kuchenbäcker knacken Rekord-Spendenmarke

Merzig. Die 50 000-Euro-Marke an Spendengeldern hat das Merziger Peter-Wust-Gymnasium (PWG) mit dem Erlös des vergangenen Kuchenverkaufs in Höhe von 1230,74 Euro überschritten. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert pflegt das PWG die Tradition, dass die Schüler in der Vorweihnachtszeit Kuchen backen und diese in den großen Pausen verkaufen

Merzig. Die 50 000-Euro-Marke an Spendengeldern hat das Merziger Peter-Wust-Gymnasium (PWG) mit dem Erlös des vergangenen Kuchenverkaufs in Höhe von 1230,74 Euro überschritten. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert pflegt das PWG die Tradition, dass die Schüler in der Vorweihnachtszeit Kuchen backen und diese in den großen Pausen verkaufen. 50 000 Euro, das sind 100 000 verkaufte Kuchenstücke, ein beeindruckendes Bild für die Schule.Der Erlös werde stets karitativen Zwecken zugeführt, erläutert das PWG. In diesem Jahr gehe der Erlös an den Verein "Ehrensache". Dieser bringt die Kosten für das therapeutische Reiten behinderter Kinder auf, wenn die finanziellen Verhältnisse der Eltern die Teilhabe an einer solchen Maßnahme nicht erlauben. Auch die Schülerfirma Zick-Zack-Stich beteiligte sich mit 50 Euro an der Spendenaktion.

Der Erlös bot gemäß der Schule auch in den vergangenen Jahren die Grundlage für gute Taten. Anfangs gingen die Gelder nach Chile, wo man davon Schulen und Krankenhäuser baute. Während der Balkan-Kriege in den 90er-Jahren unterstützten die Spenden Lebensmitteltransporte für die hungernde Zivilbevölkerung. Als eine Kollegin im Auslandsdienst berichtete, wie arm die Kinder in Afrika sind und mit wie wenig Geld geholfen werden kann, rechneten die Schüler die Erlöse in Tische, Bänke und Tafeln um.

Mehrfach wurde die Merziger Initiative "Bürger in Not" bedacht. Auch an ausgefallenen Ideen mangelte es nicht: So wurde einmal der Auftritt von zwei Clowns finanziert, die in der Merziger Kinderklinik die kleinen Patienten zum Lachen bringen sollten.

Besonders denkwürdig für die Schule war der Besuch eines Vaters, der berichtete, dass sein Sohn die Leukämie besiegte, weil bei einer Typisierungsaktion, die von PWG-Spenden unterstützt wurde, ein passender Knochenmarkspender gefunden werden konnte.

Hohe Ziele gesetzt

Einige Lehrkräfte der Schule nahmen die vergangene Kuchenaktion zum Anlass, mit einer von der Oberflächlichkeit bedrohten Facebook- und iPod-Generation über Not und Bedürftigkeit zu sprechen, die sich häufig unbemerkt im näheren Umfeld abspielt. Die Nachdenklichkeit seitens der Schüler ermutige weiterzumachen und laut der Schule sei nun die 100 000-Euro-Marke angepeilt.