| 21:22 Uhr

Wie man Alkohol vermeidet: Projekt an Schmelzerwaldschule

Mike Schille von der Knappschaft übergab den Hauptpreis der Umfrage zur „Hackedicht-Tour“ an die Schmelzerwald-Schülerin Laura Gestier. Foto: Jung
Mike Schille von der Knappschaft übergab den Hauptpreis der Umfrage zur „Hackedicht-Tour“ an die Schmelzerwald-Schülerin Laura Gestier. Foto: Jung FOTO: Jung
St Ingbert. Die „Hackedicht-Schultour“ ist ein Alkohol-Präventionsprojekt, an dem jetzt auch die Schmelzerwaldschule teilgenommen hat. Lehrer Sascha Schillo holte die Tour über eine Bewerbung an die Schule. Cornelia Jung

. Seit 2010 gibt es das Alkohol-Präventionsprojekt, die "Hackedicht-Schultour", das gemeinsam von der Knappschaft und dem Kinderschutzbund auf den Weg gebracht wurde. Seitdem wurde es bundesweit an 82 Schulen durchgeführt, wobei fast 25 000 Kinder und Jugendliche, aber auch viele Lehrkräfte und Eltern erreicht wurden.

Eine Einrichtung, die vom Auftritt des Schauspielers, Kabarettisten, Moderators und Tänzers Eisi Gulp profitierte, war im vergangenen Jahr die Schmelzerwaldschule. Lehrer Sascha Schillo holte die Tour über eine Bewerbung an die Schule, weil er "Feuer und Flamme" dafür war und die Prävention zum Thema Drogen- und Alkoholmissbrauch für ungeheuer wichtig hält. "Wenn man den Schülern manchmal zuhört, dann kriegt man auch mit, was die an den Wochenenden treiben. Da ist auch Alkohol im Spiel. Es ist ein gesellschaftliches Problem und um dem zu begegnen, ist so ein Projekt besser als der erhobene Zeigefinger eines Lehrers", sagt Schulleiter Stefan Haus.

Für alle Teilnehmer der Veranstaltung war die Dreiviertelstunde unterhaltsam und sehr lehrreich. Abends wurde sie im Elternabend nachbereitet. Als Belohnung für die Teilnahme wurden mehrere Gewinne verlost. Der Hauptgewinn, eine GoPro Actioncam, ging dabei an Laura Gestier von der Schmelzerwaldschule. Sie nahm im Beisein ihrer Mitschüler den Preis aus der Hand von Mike Schille, Vertriebsleiter der Knappschaft Regionaldirektion, am Dienstag entgegen. "22 391 betrunkene Kinder und Jugendliche mussten 2014 wegen der Folgen übermäßigen Alkoholkonsums im Krankenhaus behandelt werden. Dem will die Knappschaft entgegenwirken. Die ,Hackedicht-Schultour' ist ein wirkungsvolles Präventionsprojekt, das in diesem Jahr weitere 25 Schulen in ganz Deutschland besuchen wird", so Schille.

Bis 31. März können sich weiterführende Schulen unter www.hackedicht-tour.de wieder für eine Teilnahme bewerben. Die Teilnahme am Projekt ist für die Schulen kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren