| 21:52 Uhr

VHS-Programm
Rund 700 Veranstaltungen bietet die Volkshochschule an

Das VHS-Team stellte am Mittwoch im Rathaus das neue Programm vor. Es umfasst 79 Seiten und ist unter anderem im Rathaus erhältlich.
Das VHS-Team stellte am Mittwoch im Rathaus das neue Programm vor. Es umfasst 79 Seiten und ist unter anderem im Rathaus erhältlich. FOTO: Selina Summer
St. Ingbert. Bildung, Integration, Klimaschutz, Kultur und Wissen vermitteln. All das hat sich die Volkshochschule St. Ingbert (VHS) auf die Fahnen geschrieben. Neben dem Zentrum in der Stadt selbst auch in den Nebenstellen in Rohrbach und Hassel. Von Selina Carolin Summer

Im Jahr 2018/2019 erwartet die Teilnehmer ein Programm voller Neuheiten und beliebten Klassikern. In insgesamt sieben Bereiche schlüsselt sich das Programm auf. 700 verschiedene Veranstaltungen, die teils aus mehreren Terminen bestehen, bieten jede Menge Möglichkeiten, sich in den Sparten Gesellschaft, Beruf, Grundbildung, Sprache, Gesundheit, Kultur und Speziales weiterzubilden. Als eines von sechzehn Bildungszentren des Klimaschutznetzwerks in Deutschland zieht sich durch fast alle auf die ein oder andere Weise ein in St. Ingbert allgegenwärtiges Thema: Die Nachhaltigkeit. Das fängt schon beim Druck des Programmheftes an. Aus Umweltpapier ist es gestaltet und dank des gerne genutzten Online-Angebots konnte auch die Auflagenzahl gesenkt werden.


Das Titelbild zeigt, passend zum großen Jubiläum in diesem Jahr, ein Szene-Foto der kleinen Bühne aus dem Stück „Der eingebildete Kranke“. Seit 60 Jahren existiert das Theater inzwischen. Die Proben für die diesjährige Aufführung der Tragödie „Die Perser“ sind in vollem Gange. In Deutschland gibt es kaum eine Volkshochschule, die eine so traditionsreiche Theatergruppe besitzt. „Wir sind stolz auf die kleine Bühne“, sagte VHS Leiterin Marika Flierl bei der Vorstellung des Programms im Rathaus am vergangenen Mittwoch. Ebenfalls zur Sparte Kultur zählt das (Bio)Sphären-Theater in Hassel, aber auch der Hausmusikkreis, verschiedene Mal-, Näh-, und Gestaltungsangebote, Töpfer- sowie Schnitzarbeiten und die BiosphärenART, die Kunstschule der Nachhaltigkeit im kreativen Recyclingzentrum.

Wiederverwerten statt wegwerfen ist auch das Ziel im Reparatur-Café. Dort werden gemeinsam Dinge wieder instand gesetzt. Für technisch Interessierte, seien es Anfänger oder Fortgeschrittene, bieten sich außerdem die gemeinsamen Projekte mit der Landesmedienanstalt an.



Wer sich in den Bereichen Geschichte, Natur oder Philosophie informieren möchte, hat die Gelegenheit an einem der zahlreichen Vorträge oder einer Studienfahrt teilzunehmen. Immer wieder gern besucht sind die Informationsabende zu Rechtsthemen, wie Käufer- Arbeits-, Miet- oder Kommunalrecht oder Datenschutz.

Gesundheitlich Interessierten bietet sich die Möglichkeit an einem Kochkurs teilzunehmen oder sich in einem der Yoga, Zumba oder Entspannungskursen anzumelden. Dabei ist besonders für Kinder und Senioren ein breit gefächertes Angebot vertreten. In Hassel finden einige Angebote für Kinder in Absprache mit der Eisenberg-Schule im Anschluss an den Unterricht statt. Zur sprachlichen Weiterbildung kamen zu den drei Weltsprachen Englisch, Französisch und Spanisch Kurse in Italienisch und aufgrund des großen Interesses in Arabisch an.

„Wir sind stolz, dass wir ein so abgerundetes Programm haben“, betonte Flierl. Das gesamte Programm umfasst 79 Seiten und ist im Rathaus, in vielen Geschäften, Schulen und öffentlichen Einrichtungen zu erhalten.