Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Traditioneller Ostermarkt in der Limbacher Mühle

Limbach. Der traditionelle Ostermarkt in der Limbacher Mühle geht in seine 24. Auflage. 20 Aussteller werden schon ab Samstag, 28. März, mit ihrem Angebot den Frühling einläuten. Ostergeschenkideen wird es natürlich auch geben. bam

Frühlingshafte Farbenfülle, Dekorationen und Brauchtum rund um Ostern werden am Palmsonntag sowie am Samstag davor das Bild der Limbacher Mühle prägen. Dass der Osterhase schon eine Woche vor der eigentlichen Zeit dem so historischen wie stilgerecht restaurierten Gemäuer unweit der Blies seinen Besuch abstattet, liegt an der zweitägigen Ausstellung, die just dann auf dem Terminkalender steht. Am Samstag, 28. März, und am Sonntag, 29. März, ist nämlich einmal mehr der traditionelle Ostermarkt angesagt.

In nunmehr genau der 24. Auflage geht dieser Basar über die Bühne. "Genau 20 Aussteller sind mit von der Partie und zeigen die Ergebnisse ihres Schaffens. Schauen, Kaufen, Verweilen, Reden, Essen und Trinken - die Veranstaltung wird auf jeden Fall wieder zu einem kunterbunten Frühjahrsereignis werden" verspricht Sabine Bollert, die im Namen des Fördervereins der Limbacher Mühle für die Organisation verantwortlich zeichnet.

Dekorationen aus den Pflanzen des Frühlings und passend zur Osterzeit gibt es ebenso zu sehen wie die Erzeugnisse jener Kurse und Workshops , die im Rahmen der Kreativkurse in der Mühlen-Werkstatt entstanden sind: Nach individueller Vorstellung handgefertigte Keramiken, Patchwork-Produkte und Gedrucktes gehören etwa ebenso dazu wie österliche Keramiken, kuschelige "Gute-Freunde-Bären", Märchenwolle, Drechsel- und Glasarbeiten. Aber auch die althergebrachten Geschenke zu Ostern kommen nicht zu kurz. So werden Ostereier, vor allen Dingen natürlich in Handarbeit kunstvoll bearbeitete und bemalte, ebenso ausgestellt wie feil geboten. In jeder erdenklichen Größe und vielen schokoladigen Variationen wird der Osterhase auch persönlich daher kommen. Geklöppeltes findet sich ebenso im Sortiment wie farbenfrohe Taschen aus recyceltem Tetrapak oder Textiles wie beispielsweise auch bereits sommerliche Kopfbedeckungen - bei der Palette der "Ostersachen", die im Rahmen des Marktes zu beschauen und auch zu kaufen sind, ist das ganze Alphabet rauf und runter vertreten. "Natürlich werden die Teilnehmer, die in meisten Fällen ihre Stücke ja selbst gefertigt haben, auch Rede und Antwort zum Hintergrund, zur Entstehung ihrer Arbeit und ihrer Produkte geben oder die Herstellung sogar vorführen", erläutert Sabine Bollert weiter.

Eröffnet wird der Limbacher Ostermarkt samstags um 14 Uhr, und danach sind die Türen und Tore der Mühle bis 18 Uhr geöffnet. Und am Sonntag ist für alle der Bummel über den bunten Basar zwischen 11 und 17 Uhr möglich. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.