| 12:38 Uhr

Klosterruine
Wanderung mit vier Haltepunkten

Die Klosterruine Wörschweiler bietet das richtige Ambiente für ein Konzert und eine Bier- und Weinwanderung.
Die Klosterruine Wörschweiler bietet das richtige Ambiente für ein Konzert und eine Bier- und Weinwanderung. FOTO: Thorsten Wolf / Thorsten Wolf/PMA
Wörschweiler. „Musik im Museum“ an der Klosterruine mit viel Musik und Überraschungen. Von red

Wenn am Donnerstagabend, 28. Juni, um 20 Uhr die Irish Folk-Band „The Fenians“ in der Reihe „Kultur im Museum“ an der Klosterruine in Wörschweiler auftritt, ist dies der Auftakt eines ereignisreichen Wochenendes. „Wir haben das Konzert zum Anlass genommen, eine Wanderung zu organisieren“, berichtete Reinhold Nesselberger vom Förderverein der Stiftung Klosterruine, gleichzeitig auch Ortsvorsteher von Wörschweiler, in einer Pressekonferenz im Hotel Stadt Homburg vor einigen Tagen. Um 10 Uhr am Sonntagmorgen, 1. Juli, geht es los an der Feuerwehr in Wörschweiler, die Strecke ist sechs Kilometer lang und hat „ein paar Steigungen drin“, wie Nesselberger erwähnte, gutes Schuhwerk sei auf jeden Fall erforderlich. Der Weg sei genau beschildert, sodass man sich gut zurechtfinde. Insgesamt gibt es auf der Wanderstrecke vier Stationen, bei denen es kulinarisch einiges zu erleben gibt. Joachim Jann vom Hotel Stadt Homburg stellte dann auch gleich die erste Station vor, bei der es Klosterbräu aus dem eigenen Keller geben wird. An der zweiten Station gibt es dann Cocktails von Jürgen Kolf, der oft auf Mittelaltermärkten seine Bar aufstellt. Klaus Ruffing aus Reinheim bietet an der dritten Station Blieswein aus der Biosphäre an. An der Klosterruine angekommen werden nochmal an mehreren Ständen verschiedenste Getränke und Spiesen angeboten. Parken könne man gut am Begra-Parkplatz oder auch am ehemaligen Aldi-Gelände, am Sportplatz oder am Römermuseum.


Karten für das Konzert am Donnerstag gibt es beim Kulturamt, über ticket regional oder an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), ein Familienticket (zwei Erwachsene/ein Kind) kostet 20 Euro. Ab 18 Uhr fährt ein Shuttle-Service ab dem Begra-Parkplatz hoch zur Ruine.