| 21:13 Uhr

Neues VHS-Programm
Von der Kunst bis Müll in den Meeren

In einem Vortrag mit der Meeresbiologin Frauke Bagusche beschäftigt sich die Homburger Volkshochschule auch mit dem aktuellen Thema „Vermüllung der Weltmeere“.
In einem Vortrag mit der Meeresbiologin Frauke Bagusche beschäftigt sich die Homburger Volkshochschule auch mit dem aktuellen Thema „Vermüllung der Weltmeere“. FOTO: dpa / Christian Thompson
Homburg. Die Homburger Volkshochschule wartet im Laufe des Jahres wieder mit einem interessanten Vortrags-Angebot auf. Von red

Die Volkshochschule Homburg hat wieder etliche neue Angebote im kommenden Arbeitsjahr in das Programm aufgenommen. Wie zum Beispiel die Tiffany-Glaskunst. Dieser Kurs richtet sich zunächst an Anfänger. Dabei wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter fachlicher Anleitung ein Gefühl für das Material Glas vermittelt.


Die Tiffany-Glaskunst definiert eine Facette der handwerklichen Kunst des Louis Comfort Tiffany. Es handelt sich eigentlich um eine Technik der Glasverarbeitung, stilistisch ist das Kunstgewerbe jedoch eng mit dem Jugendstil verknüpft. Durch die Technik ist die Herstellung dreidimensionaler Gebilde möglich, indem einzelne Glasteile mittels Ummantelung mit Kupferfolie und Lötzinn verbunden werden, wie es in der Pressemitteilung der VHS weiter heißt.

So entstehen wunderbar farbige Kunstwerke sowie Dekorationen zu jahreszeitlichen Themen. Ein unverbindlichen Informationsabend zu diesem künstlerischen Angebot findet am Mittwoch, 29. September, 18 Uhr, in der Küche der Hohenburgschule statt.



In einem interessanten Vortrag geht es um Aktuelles zur Rentenbesteuerung. Der Vortrag findet am Dienstag, 16. Oktober, 18 Uhr, im Saal 3 der Hohenburgschule statt. Die Systematik der Rentenbesteuerung wurde durch das seit 2005 gültige Alterseinkünftegesetz sowohl für Bestandsrentner, als auch künftige Rentenbezieher neu geregelt. Bei dieser Informationsveranstaltung erhalten die Teilnehmer durch praktische Fallbeispiele einen Überblick über alle Rentenarten (unter anderem Flexirente) und deren unterschiedliche Besteuerung. Interessierte erfahren mehr über alle absetzbaren Aufwendungen wie Werbungskosten, Sonderausgaben, Freibeträge oder Handwerkerleistungen. Der Vortrag endet mit nützlichen Steuertipps und der Erörterung von persönlichen Fragen zum Thema.

Die Homburger Bildungseinrichtung beteiligt sich außerdem mit dem Ausschuss „Globale Verantwortung“ des Katholikenrates der Diözese Speyer an der Veranstaltungsreihe „Trendsetter Weltretter“. Vom 1. bis 30. September steht die Schöpfungszeit unter dem Titel „Einfach anders… konsumieren“. Vier verschiedene Themenwochen beschäftigen sich mit Kleidung, Papier, Elektronik und Plastik. In der Themenwoche „Plastik“ findet am Dienstag, 25. September, um 18.30 Uhr ein Vortrag mit der bekannten Saarbrücker Meeresbiologin Frauke Bagusche statt. Sie segelte 9500 Kilometer von der Karibik durch den Atlantik ins Mittelmeer, um auf die Vermüllung der Ozeane aufmerksam zu machen. Sie berichtet über ihre Erfahrungen und von den Auswirkungen unseres täglichen Konsums auf die Weltmeere.

Weiteres VHS-Angebot: Ein Kochkurs für Adipositas-Patienten. Darin lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur gesund, sondern auch lecker zu kochen. Darüber hinaus stehen praktische Küchentipps und interessante Hintergrundinformationen zu den verwendeten Zutaten auf dem Lehrplan, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Veränderung des Kochens und des Essverhaltens ist ein wichtiger Bestandteil der Adipositas-Therapie und eines gesünderen Lebensstils. Interessierte lernen ab dem 27. September, an fünf Abenden in der Küche der Hohenburgschule durch eine diplomierte Ökotrophologin die Anpassung des eigenen Koch- und Essverhaltens an die neuen körperlichen Gegebenheiten, wie etwa einen stark verkleinerten Magen und eine verkürzte Darmpassage.

Etwas aus der Reihe schlägt die Volkshochschule mit den Angeboten „Sportbootführerschein“ und „Refresher-Kurs“ für alte Seebären. Die Sportbootführerscheine „See“ (fürs Meer) und „Binnen“ (für Seen und Flüsse) sind erforderlich für jeden, der ein Motorboot mit mehr als 15 PS verantwortlich führen will. Für Führerscheininhaber, die seit Längerem nicht mehr gefahren sind, bietet die VHS ein Wiedereinstiegsseminar (Refresher-Kurs) an, denn oftmals fällt der Wiedereinstieg zum Bootfahren für „alte“ Führerscheininhaber gar nicht so leicht.

Informationen dazu gibt es am Dienstag, 14. August, 18.30 Uhr, in der Hohenburgschule, Saal 3 und am Dienstag, 15. Januar, 18.30 Uhr, an gleicher Stelle.

Informationen und Anmeldungen zu allen Kursen und Vorträgen: VHS Homburg, Am Forum 5, Telefon (0 68 41) 10 11 06; Fax (0 68 41) 10 12 88; E-Mail vhs@homburg.de.