| 11:01 Uhr

Sternsinger
Sternsinger sammeln knapp 1,3 Millionen Euro im Bistum

Die Sternsinger haben sich wieder ins Zeug gelegt.
Die Sternsinger haben sich wieder ins Zeug gelegt. FOTO: B&K Fotograf Bonenberger
St. Ingbert/Speyer. Rund 1,3 Millionen Euro haben die Sternsingerinnen und Sternsinger im Bistum Speyer bei der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen gesammelt, wie das Kindermissionswerk am 20. September, dem Weltkindertag, bekannt gab. red

Bundesweit verzeichnet die Aktion das höchste Sammelergebnis ihrer Geschichte: 48,8 Millionen Euro und damit rund zwei Millionen Euro mehr als im Vorjahr haben die Kinder und Jugendlichen gesammelt. Auch im Bistum Speyer spendeten die Menschen rund 70 000 Euro mehr als 2017. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ waren zahlreiche Gruppen aus dem gesamten Bistum rund um den 6. Januar unterwegs und haben sich an der Solidaritätsaktion beteiligt.


Das Kindermissionswerk und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die Träger der Aktion, dankten allen Sternsingern für dieses große Engagement. Seit dem Start der Aktion Dreikönigssingen im Jahr 1959 haben die Sternsinger mehr als eine Milliarde Euro gesammelt. Rund 71 700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa konnten damit unterstützt werden. Die kommende Aktion Dreikönigssingen steht unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ .