| 20:34 Uhr

Ausstellung
Kunstwerke mit „Spannung und Harmonie“

Homburg. (red) Mit „Spannung und Harmonie“ von Astrid Hilt geht ab Montag, 5. März, das Ausstellungsprogramm der Galerie im Kulturzentrum Saalbau ins neue Jahr. Der Ausstellungstitel gibt nicht nur das inhaltliche Programm vor. Er beschreibt auch das künstlerische Konzept der im Saarpfalzkreis hauptsächlich für ihre Steinmetz- und Bildhauerarbeiten bekannten Künstlerin. Die erstmalige Werkschau in der Galerie im Saalbau gibt einen Einblick in die verschiedenen multimedialen Ausdrucksweisen, deren Hilt sich für ihre freien Arbeiten bedient. Gezeigt werden neben plastischen Exponaten aus unterschiedlichen Materialien so auch grafisch-malerische und filmische Beiträge. Von

Auf die Themen Natur und Mensch ist Hilts Blick im Wesentlichen ausgerichtet. Feinfühlig und gegenwartskritisch wendet sie sich ihnen in und mit ihrer Kunst zu, die inzwischen in vielerlei Hinsicht Grenzen überschreitend wirkt, heißt es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung Homburg weiter.


Hilt setzt in ihrem Werk auf die formal wie spirituell zündende Kraft der Gegensätze. Charakteristisch für ihr Schaffen ist das Spiel mit Offenheit und Geschlossenheit, Dynamik und Statik. Im Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Figuration entwickelt und bewegt sich nicht zuletzt ihre Kunst.

Die Ausstellung in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau wird am Montag, 5. März, um 18.30 Uhr eröffnet. Die Begrüßungsworte spricht der Kulturbeigeordnete der Stadt Homburg, Raimund Konrad. In die Werkschau führt die Kuratorin Françoise J. Mathis-Sandmaier ein. Die musikalische Umrahmung gestalten Firas Abou Kuba und Nawar Issa mit spanischen Gitarrenklängen. Die Künstlerin ist anwesend. Der Eintritt zu der Veranstaltung  ist frei.

Samstags und sonntags führt die Künstlerin Astrid Hilt persönlich durch die Ausstellung im Saalbau und in ihre Kunstwelt ein. Beginn ist um 14 Uhr. Eintritt und Führung sind frei.