| 20:34 Uhr

Mannlich meets ...
Cosmopolitische Harmonien auf der Mannlich-Bühne

Homburg. Die AG Eventmanagent des Mannlich-Gymna- siums präsentiert The Cosmopolitan Sextet am 9. Februar, 19.30 Uhr, in der Aula. Von

(red) Rick-Henry Ginkel, Stanislav und Anton Zhukovskyy, Gabriele Basilico, Juan Sebastián Arauz und Chris Schnell haben sich in Saarbrücken kennengelernt. Die Musik des Cosmopolitan Sextet ist ein Mix aus Jazz, Klassik, Pop und Folk. Jeder komponiert und jeder bringt seinen eigenen kulturellen Background (Ukraine, Ecuador, Italien, Deutschland) in die Kompositionen und in den typischen Bandsound ein.


Die Tatsache, dass jeder Musiker Erfahrungen in verschiedenen Projekten, in Jazz, Klassik und Pop, gesammelt hat, lässt die Band in einer sehr professionellen Art und Weise arbeiten. Das Ergebnis zeigt viele verschiedene Farben, innerhalb komplexer Rhythmen, melodischen Passagen, Klanglandschaften, oder groovy beats; immer auf berührende Art und Weise. Die Band arbeitet seit vier Jahren zusammen. Jeder studierte, oder studiert auch noch, sowohl Jazz- als auch klassische Musik. „Cosmopolitan“, so heißt die Debüt-CD des Cosmopolitan Sextet, die in den Studios des Saarländischen Rundfunk produziert wurde und kürzlich beim Schweizer Label Unit Records erschienen ist.

Karten zum Preis von zwölf Euro (ermäßigt acht Euro) sind im Vorverkauf im Schulsekretariat erhältlich oder per Reservierung an E-Mail: mannlich-meets@
outlook.com.