| 20:26 Uhr

Ausstellung in Bexbach
Theodor Fischer zeigt Werke in den Höcherbergstuben

Bexbach. Der Kunstverein Saar organisiert für seine Mitglieder an verschiedenen Orten im Saarland Ausstellungen. Der Künstler Theodor Fischer zeigt seine Werke von diesem Samstag, 17. Februar, bis zum 15. April in Bexbach im Restaurant Höcherbergstuben. Der Künstler malt schon seit früher Kindheit. Seine Aus- und Weiterbildung erfuhr er bei Willi Spies und Rolf Viva; bei Peter Spiegel lernte er die graphischen Techniken der Radierung und bei Peter Reusemann (Berlin) wurde er in die Lithographie auf Solnhofer Schiefer eingeführt. Bei Werner Winkler und Bidjan Djamalzadeh erlernte er die Öl- und Acrylmaltechnik. Von red

Der Kunstverein Saar organisiert für seine Mitglieder an verschiedenen Orten im Saarland Ausstellungen. Der Künstler Theodor Fischer zeigt seine Werke von diesem Samstag, 17. Februar, bis zum 15. April in Bexbach im Restaurant Höcherbergstuben. Der Künstler malt schon seit früher Kindheit. Seine Aus- und Weiterbildung erfuhr er bei Willi Spies und Rolf Viva; bei Peter Spiegel lernte er die graphischen Techniken der Radierung und bei Peter Reusemann (Berlin) wurde er in die Lithographie auf Solnhofer Schiefer eingeführt. Bei Werner Winkler und Bidjan Djamalzadeh erlernte er die Öl- und Acrylmaltechnik.


Seine Liebe in der Malerei, die Aquarelltechnik, verfeinerte er bei Ekkehardt Hoffmann und bei Oskar Koller.  1981 gründete er mit gleichgesinnten Kollegen den Postkunstverein,  aus dem der Kunstverein Saar hervorging. Seit 1994 leitet er diesen sehr aktiven Verein, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

 Seine Landschaftsbilder entstanden alle vor Ort. Auf Mal-Exkursionen in ganz Europa entstanden seine Werke, oft in Gesprächen mit einheimischen Interessenten. Über Winter entstehen Werke im Atelier. Dort wird dann experimentiert, immer etwas Neues ausprobiert. Seine Bilder wurden schon an verschiedenen Orten in Europa gezeigt, so in Nürnberg, Schwerin, München, in Paris, Nantes, Vannes, Châlons en Champagne, in Saint Sebastien sur Loire und in Torrox in Andalusien. Seit einigen Jahren gibt er sein Wissen an interessierte Malerinnen und Maler weiter.



 Die Ausstellung ist noch bis 15. April von Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 23 Uhr im Restaurant Höcherbergstuben zu sehen.