| 08:25 Uhr

Überfall-Opfer von Tätern mit Messer attackiert

Bexbach. Zu einem versuchten Raubüberfall kam es am Montagabend gegen 21.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, befand sich ein 21-jähriger Mann zu Fuß auf dem Weg zum Bahnhof, als er von zwei bislang unbekannten, vermummten Personen in Nähe des Verkehrskreisels Bahnhof-/Poststraße zur Herausgabe von Bargeld und des Mobiltelefons aufgefordert wurde. Es entstand ein Gerangel, in dessen Verlauf einer der Täter ein Messer zog und dem Geschädigten laut Polizei oberflächliche Verletzungen am Oberkörper zufügte, während der zweite Täter dem Opfer einen Faustschlag versetzte. Im Anschluss flüchteten die Täter ohne Beute vom Tatort. red

Zu einem versuchten Raubüberfall kam es am Montagabend gegen 21.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, befand sich ein 21-jähriger Mann zu Fuß auf dem Weg zum Bahnhof, als er von zwei bislang unbekannten, vermummten Personen in Nähe des Verkehrskreisels Bahnhof-/Poststraße zur Herausgabe von Bargeld und des Mobiltelefons aufgefordert wurde. Es entstand ein Gerangel, in dessen Verlauf einer der Täter ein Messer zog und dem Geschädigten laut Polizei oberflächliche Verletzungen am Oberkörper zufügte, während der zweite Täter dem Opfer einen Faustschlag versetzte. Im Anschluss flüchteten die Täter ohne Beute vom Tatort.


Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Homburg unter Telefon (0 68 41) 10 60 in Verbindung zu setzen.