1. Saarland

Fremder Mann zeigt Spaziergängerin eindeutig viel zu viel

Fremder Mann zeigt Spaziergängerin eindeutig viel zu viel

St. Wendel. Ein Mann hat sich vor einer Frau entblößt - und zwar unterhalb der Gürtellinie. Laut Polizeibericht war die Spaziergängerin nahe der Bosenberg-Klinik in St. Wendel auf dem Rundweg unterwegs. Als sie unbedarft dem Täter näher kam, spielte er sodann an seinem Geschlechtsteil herum

St. Wendel. Ein Mann hat sich vor einer Frau entblößt - und zwar unterhalb der Gürtellinie. Laut Polizeibericht war die Spaziergängerin nahe der Bosenberg-Klinik in St. Wendel auf dem Rundweg unterwegs. Als sie unbedarft dem Täter näher kam, spielte er sodann an seinem Geschlechtsteil herum.Die damit Konfrontierte alarmierte später die Polizei und beschrieb den Ermittlern den Fremden im Detail. Das Opfer schätze den Zeigefreudigen auf 30 Jahre. Der Exhibitionist soll schlank und etwa 1,70 Meter sein. Er trage gewelltes, hellblondes Haar, das er mit einem Stirnband zu einem Zopf gebunden habe. Zur Tatzeit sei er mit einer dunkelblauen Jacke bekleidet gewesen, diese mit gelben Reflektorstreifen versehen. Außerdem habe er schwarze Schuhe an gehabt.

Die Beamten sind auf Zeugensuche. Wie die vom Sextäter Betroffene schildert, sollen währenddessen sowohl ein Pärchen als auch zwei Männer in einer Kutsche in der Nähe des Vorfalls unterwegs gewesen sein. Die Polizei setzt auf diese Passanten, die sich bislang aber noch nicht auf der Wache meldeten.

Wie erst seit gestern bekannt, liegt der Zwischenfall schon einige Tage zurück: Demnach war die Frau dem an ungewöhnlicher Stelle unbekleideten Mann bereits am Donnerstag, 29. Dezember, zwischen 16.15 und 16.30 Uhr begegnet. hgn

Hinweise an die Polizei in der Kreisstadt, Telefon (0 68 51) 89 80.