Armin Neis zeigt erstmals seinen Briefmarken-Schatz

Armin Neis zeigt erstmals seinen Briefmarken-Schatz

Seit 50 Jahren sammelt der Alsweiler Armin Neis Briefmarken – ein Grund für ihn, jetzt erstmals seine gesammelten Marken der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Begeisterung für dieses Hobby besteht seit seinen Jugendtagen, als er anfing Saarmarken zu sammeln.

Schwerpunkt der regionalen Ausstellung wird auch das Sammelgebiet "Saargebiet und Saar" sein; hier kann eine komplette Sammlung präsentiert werden.

In der Ausstellung werden nur deutsche Briefmarken zu sehen sein, ergänzt durch Ersttagsbriefe und Karten. Marken der Sammelgebiete Deutsches Reich, DDR, Deutsche Post sowie ehemalige Sonderbezirke und ehemalige Kolonien sind im Hiwwelhaus zu besichtigen. Briefmarken aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Thüringen sind ausgestellt. Günther Hippchen aus Alsweiler, der ebenfalls diesem Hobby frönt, beteiligt sich mit einer Auswahl an Ersttagsbriefen und Karten. Während des Tages wird die Ausstellung auch durch eine Briefmarken-Tauschbörse ergänzt.

Die Ausstellung ist geöffnet am Sonntag, 13. Oktober, von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Armin Neis steht für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.