Südafrika - Die ganze Welt in einem Land

Südafrika - Die ganze Welt in einem Land

Alsweiler. Auf Safari vom Krügerpark bis zum Tafelberg gehen kann man mit Armin Neis am Samstag, 28. Mai. Der Hiwwelhausverein lädt zu einem Diavortrag "Südafrika" am Samstag, um 20 Uhr, im Hiwwelhaus Alsweiler ein. Der Eintritt ist frei.Afrikas Landmassen werden von Ozeanen begrenzt und erstrecken sich zu beiden Seiten des Äquators

Alsweiler. Auf Safari vom Krügerpark bis zum Tafelberg gehen kann man mit Armin Neis am Samstag, 28. Mai. Der Hiwwelhausverein lädt zu einem Diavortrag "Südafrika" am Samstag, um 20 Uhr, im Hiwwelhaus Alsweiler ein. Der Eintritt ist frei.Afrikas Landmassen werden von Ozeanen begrenzt und erstrecken sich zu beiden Seiten des Äquators. Der Kontinent blieb Dank seiner Größe von Eiszeiten und anderen zerstörerischen Eingriffen verschont. Die klimatischen und geologischen Veränderungen waren sanfter Natur, folglich konnten in Afrika die Tiere und Pflanzen besser gedeihen als auf jedem anderen Kontinent. Afrika steht für Artenreichtum, Vielfalt und Faszination. Die Entstehung der Gebirge hat die Oberfläche des afrikanischen Kontinents nachhaltig geprägt - Afrika, und vor allem dieses südliche Land Südafrika, symbolisiert: "Die ganze Welt in einem Land". Armin Neis zeigt in dieser spannenden und abenteuerlichen Diaserie die Bergriesen des Hochlands und streift auch einige der vielen Nationalparks, zeigt die Drachenberge und geht entlang der so genannten "Gardensroute" (Gartenstraße/Ostküste) bis nach Kapstatt beziehungsweise ans Kap der Guten Hoffnung. red