1. Saarland

Alte Osterbräuche sterben aus

Alte Osterbräuche sterben aus

Saarbrücken/Ensheim/Gersheim. "Einmalig ist der Palmhase", erklärt Gunter Altenkirch, Volkskundler aus Gersheim. Dieser bringe den Kindern an Palmsonntag ein einziges unbemaltes Ei. Im Gegensatz zum Saarland sei dieses deutsche Brauchtum vielerorts in Vergessenheit geraten

Saarbrücken/Ensheim/Gersheim. "Einmalig ist der Palmhase", erklärt Gunter Altenkirch, Volkskundler aus Gersheim. Dieser bringe den Kindern an Palmsonntag ein einziges unbemaltes Ei. Im Gegensatz zum Saarland sei dieses deutsche Brauchtum vielerorts in Vergessenheit geraten.

Wenn es dann während der Karwoche in den Straßen klappert und Messdienergesang sich mit Trompetenklängen mischt, dann ist Friedel Flieger, katholischer Pfarrer in Ensheim und Eschringen, in seinem Element: "Die Messdiener sind an diesen Tagen alle unterwegs, sogar ein paar Ehemalige", freut er sich. Mit sogenannten "Ratschen", Kisten, die ein klepperndes Geräusch erzeugen, gehe es dreimal täglich auf Tour. Die Beteiligung unter den Jugendlichen sei dabei recht hoch. Die Glocken dagegen schweigen an Karfreitag als Zeichen der Trauer. "Früher wurde am Ostersamstag vor Sonnenaufgang noch das Osterfeuer angezündet", so Altenkirch. Heute beginne man damit zumeist erst um 22 Uhr. Es symbolisiert die Auferstehung Christi. Manchmal werde in das Feuer auch Scheitholz geworfen. Warum? "Es hatte Heilscharakter. Wenn das Feuer abgebrannt war, brachten früher die Kinder das Holz nach Hause, um dort alles auszuräuchern." In Ensheim wird darüber hinaus auch noch der Emmaus-Gang vollzogen, weiß Pfarrer Friedel Flieger. Dieser alte Brauch soll an den Gang der Jünger nach Emmaus erinnern, denen sich Jesus Christus unerkannt anschloss.

Im benachbarten Lothringen herrschen Altenkirch zufolge die gleichen Osterbräuche wie in unserer Region. Doch nehme die Vertrautheit der Lothringer mit alten Osterbräuchen ebenfalls ab. "Unter den Erwachsenen sind es nur noch ganz wenige, die alte Osterbräuche kennen", bedauert Altenkirch, Kinder hätten "keine Vorstellung mehr davon".