Stilwechsel im Wochenrhythmus

Funk und Soul, Rock und Pop, Afro, Reggae und Salsa: Die After-Work-Parties in den Style Outlets wollen für jeden musikalischen Geschmack das passende Open-Air-Event anbieten.

Am 9. Juli startet wieder die mittlerweile schon fast als traditionell zu bezeichnende Reihe der After-Work-Parties in den Style Outlets. Bis zum 30. Juli spielen dabei jeden Donnerstag ab 19 Uhr Bands verschiedener Stilrichtungen auf dem so genannten Center-Court.

Das erste Konzert der Reihe bestreiten am 9. Juli Wallstreet. Die laut RTL beste Coverband Europas hat sich nicht nur in Belgien einen Namen machen können, sondern ist auch in den angrenzenden Nachbarländern Deutschland und Luxemburg unterwegs. Die siebenköpfige Formation präsentiert eine Reise durch aktuelle Chartbreaker und Highlights aus mehr als 30 Jahren Musikgeschichte.

Soul und Blues spielen in der folgenden Woche Dr. Soul & The Chain Of Fools. Die 13-köpfige Formation, die bereits seit 20 Jahren im Geschäft ist, zitiert Ohrwürmer von Aretha Franklin , Otis Redding und Wilson Pickett ebenso wie die Klassiker von Jake und Elliott Blues, den legendären Blues Brothers .

Am 23. Juli gehen Kevin Alamba & Dynamix an den Start. Sie garantieren, lobt der Veranstalter, eine explosive Mischung aus Afro, Reggae und Salsa . In den Eigenkompositionen vereint die Band um den nigerianischen Frontmann verschiedenste Einflüsse.

Den Abschluss der Reihe bilden schließlich Soulcafé. Die Formation aus Karlsruhe spielt Funk und souligen Jazz und will Soulklassiker durch frische Arrangements neu aufleben lassen. Der Eintritt zu allen After-Work-Parties ist frei. Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Zett Bistro statt.