Weiberfaasenacht und Premabüba in der Congresshalle Saarbrücken

Kostenpflichtiger Inhalt: Premabüba : Fabelhafte Wesen feiern in der Congresshalle

An zwei Tagen warten Parties mit Live-Musik und DJs bei Weiberfassend und Premabüba auf.

Getreu dem diesjährigen Motto „Elfenstaub und Fabelwesen“ soll bei den beiden närrischen Partys in der Saarbrücker Congresshalle die Fantasie auf Reisen gehen. Die insgesamt fünf Live-Bands und über 20 DJs laden die närrischen Besucher dagegen zu einem musikalischen Trip von Soul bis Schlager und von Pop bis Dance ein.

Bei der 20. Ausgabe der „Weiberfaasenacht“ am Fetten Donnerstag, 20. Februar, ab 20 Uhr, treffen so im Foyer Ost laut Chef-Organisatorin Susanne Schu „Jünglinge in goldenen Gewändern, die Lieder über Liebe, Leid und Lust singen, auf Frauenpower“. Während Van Baker & Band nach eigenen Angaben auf „deutsche Partyhits mit hohem Mitsingfaktor“ setzen, heizt die Saarbrücker DJane Vic den Besuchern in den Live-Pausen ein.

Soul-, Funk- und R‘n‘B-Klassiker sowie aktuelle Hits mit The Soulfamily sind dagegen im Foyer West angesagt. Die Musiker hätten bereits international Erfahrung gesammelt, so Schu. Und DJ Higheffect gilt nicht nur seit 25 Jahren als eine feste DJ-Größe, sondern ist auch Stammgast bei den närrischen CCS-Partys.

Fester Bestandteil ist auch die SR1 Disco im Saal West. Sowohl bei der Weiberfaasenacht als auch beim Premabüba am Samstag, 22. Februar, legt dort das DJ-Duo Eric Dessloch und Lars Looper auf. Hier seien alle richtig, die „Lust auf Party-, Charts- und Faschings-Hits sowie auf Polonaise haben“, ergänzt Schu.

Zudem gibt es an beiden Tagen gleich mehrere Neuheiten: Unter dem Titel Club Kollektiv übernehmen so im großen Saal erstmals drei Saarbrücker Szene-Clubs mit ihren Resident-DJs das musikalische Kommando. So servieren am Donnerstag Thomas, Moh, Patrick S., Jessy G und Yannick Trenz einen Mix aus unterschiedlichen Stilen. Und samstags heizen die DJs Thomas, Tim Slawik, Yannick Trenz und Dee Al ein.

Im Saal Ost ziehe dann mit dem Salsa-Floor eine „neue Musikfarbe in die Weiberfaasenacht ein“, so die Event-Managerin. Während am Donnerstag die Tanzschule Cubaila dort die Betreuung übernimmt, ist beim Premabüba die Tanzschule Euschen-Gebhardt für diese Aufgabe zuständig. Bei der SR 1 Tanzlust soll die Band Magic aus Völklingen die Besucher mit einem „Mix aus rockigen, bekannten, aber auch selten gehörten Hits“ aus allen Epochen auf das Parkett locken.

Seine Premiere feiert zudem bei beiden Feten der Electro Floor im Saarufer-Saal. Hier sollen die Fans der Elektronischen Musik die ganze Nacht abfeiern können. Hinter dem Mischpult stehen donnerstags Michael Kastel und Schmittsches Theorem sowie am Samstag Mchain und The Wonderboys. Abgerundet wird das Programm traditionell von der Garde der Karnevals-Gesellschaft M‘r sin nit so. Die jungen Tänzer empfangen die Gäste der beiden Partys am Eingang der Halle.