1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

SV Großsteinhausen: Ehrungen und Neuausrichtung des SVG

SV Großsteinhausen : Ehrungen und Neuausrichtung des SVG

Kernthemen bei der Mitgliederversammlung des Sportvereins 1930 Großsteinhausen waren die Zukunftsausrichtung des SV und der bereits laufende Neubau der Gerätehalle.

(red) Bei der Mitgliederversammlung des SV 1930 Großsteinhausen standen bei den 46 stimmberechtigten Mitgliedern und dem Wahlleiter, Ortsbürgermeister Volker Schmitt, zunächst die Ehrungen im Mittelpunkt. Besonders zu erwähnen ist hierbei die jeweils 60-jährige Mitgliedschaft von Gregor Freiler, Horst Hüther und Fred Naumann.

Dann ging es an die Kernthemen, die den Verein beschäftigen. Dazu wurde zunächst der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Vorsitzender bleibt Karl Baqué, zweiter Vorsitzender Uwe Decker und Kassenwart Thomas Pfeifer. Danach wurden der Vereinsausschuss von sieben auf 14 Mitglieder aufgestockt und die Vereinsaufgaben in vier Schwerpunktbereiche (Finanzen/Bauwesen/Spielbetrieb/Veranstaltungen) aufgeteilt. Vier Teams wurden gebildet, die jeweils einen Schwerpunktbereich abarbeiten sollen. Eine weitere Aufgabe der neu gewählten Gremien wird der Generationswechsel innerhalb der Vorstandschaft sein, um den Verein zukunftsfähig aufzustellen – denn der SVG will eigenständig bleiben. Neben diesen Themen wurden die Mitglieder über das Projekt „Neubau Gerätehalle“ informiert. Derzeit werden die Rolltorelemente montiert und mit dem Innenausbau wurde begonnen. Bis zum Sportfest im Juli soll das Gebäude mit Bordsteinen und Verbundsteinen eingefriedet werden. Seit Juni 2017 haben die Vereinsmitglieder insgesamt 1160 Stunden an Eigenleistungen getätigt. Bisher wurden 53 000 Euro investiert.