Bis zu 100 Euro Strafe: Parksünder auf Radwegen sollen mehr zahlen

Bis zu 100 Euro Strafe : Parksünder auf Radwegen sollen mehr zahlen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plant ein hohes Bußgeld für Autofahrer, die auf Radwegen parken oder halten. Wer sein Auto auf Fahrradstreifen abstellt, die mit einer gestrichelten oder durchgezogenen Linie von der Fahrbahn abgetrennt sind, soll bis zu 100 Euro zahlen.

Die Erhöhung soll noch in diesem Jahr in den Bußgeldkatalog aufgenommen werden, wie das Verkehrsministerium am Freitag mitteilte. Der Entwurf gehe nun in die Abstimmung mit Verbänden und Ländern. „Wir müssen ein deutliches Zeichen für den Fahrradverkehr setzen“, sagte Scheuer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung