Deutschland und Frankreich wollen Ukraine-Gespräche wiederbeleben

Umsetzung des Minsker Friedensabkommens von 2015 : Berlin und Paris wollen neue Ukraine-Gespräche

Deutschland und Frankreich haben einen neuen Versuch gestartet, den festgefahrenen Friedensprozess in der Ostukraine wieder in Gang zu bringen. Die Außenminister Heiko Maas (SPD) und Jean-Yves Le Drian flogen am Donnerstag in die ukrainische Hauptstadt Kiew, um mit dem neuen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu sprechen.

Ziel ist die Wiederaufnahme der Gespräche zwischen der Ukraine und Russland über die Umsetzung des Minsker Friedensabkommens von 2015. „Es wird nach wie vor geschossen, es kommen Menschen ums Leben und damit wollen wir uns nicht abfinden“, sagte Maas. Der Friedensprozess sei zu einem „völligen Stillstand gekommen. „Das kann nicht so bleiben.“