Provenienzforschung: Berlin: 1600 Werke aus NS-Kunstverkauf

Provenienzforschung : Berlin: 1600 Werke aus NS-Kunstverkauf

(dpa) In Berlins Museen lagern nach einer neuen Studie noch mindestens 1600 Werke aus NS-Kunstverkäufen. Bei vielen ist unklar, ob sie jüdischen Vorbesitzern geraubt oder abgepresst wurden.

Kunsthistorikerin Lynn Rother forderte bei der Vorstellung ihres Buches „Kunst durch Kredit“, die Herkunft aufzuarbeiten. Alles Wissen müsse online gestellt werden.