1. Nachrichten
  2. Bundestagswahl 2021
  3. Wahlkreis 297 (Saarlouis)

Saarlouis: Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 297 – Maas mit Ford-Ansage

Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Saarlouis im Live-Ticker : Heiko Maas ist der große Gewinner im Wahlkreis Saarlouis – SPD liegt deutlich vor CDU

Es hätte nicht viel eindeutiger sein können: Heiko Maas und die SPD haben im Wahlkreis 297 Saarlouis abgeräumt. Nur in einer Kommune konnte Peter Altmaier einen knappen Vorsprung verzeichnen – in allen anderen haben Maas und die SPD mit deutlichem Abstand die meisten Erst- und Zweitstimmen. Alle Ergebnisse des Wahlkreises in unserem Ticker zum Nachlesen.

  • Die Stimmen im Wahlkreis Saarlouis sind vollständig ausgezählt.
  • Heiko Maas und die SPD haben in fast allen Kommunen die meisten Erst- und Zweitstimmen.
  • Nur in Perl konnte Peter Altmaier einen extrem knappen Vorsprung verzeichnen.
  • In Dillingen mussten die Stimmen dreimal ausgezählt werden.

Heiko Maas (SPD) hat im Wahlkreis 297 die meisten Erststimmen erhalten – anders als bei den Bundestagswahlen 2017, als sein CDU-Konkurrent Peter Altmaier gewann. Maas sagt dazu: „Ich bedanke mich bei all meinen Wählerinnen und Wählern. Ich freue mich, auch künftig meiner Heimat eine gewichtige Stimme zu verleihen. Insbesondere, wenn es um die Zukunft des Wirtschaftsstandortes geht und um die Arbeitsplätze bei Ford. Ich werde mich dafür einsetzen, dass diese Jobs auch die Jobs von morgen sind. Dabei setze ich auf den Schulterschluss mit Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Ich bedanke mich für einen fairen Wettbewerb bei meinen Kontrahenten Peter Altmaier.“

Die SPD liegt sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen im gesamten Wahlkreis Saarlouis deutlich vorne. Nur in Perl liegt Altmaier knappe 1,5 Prozentpunkte vor Maas.

In Dillingen musste wegen Unstimmigkeiten bei den Briefwahlstimmen ein zweites Mal gezählt werden. Als die Zahlen dann immer noch nicht stimmten, machte sich der Wahlvorstand auf den Weg in das betreffende Wahllokal und half bei einer dritten Auszählung.

Große Freude bei der SPD Saarlouis und ihrem Kreisvorsitzenden Patrik Lauer angesichts des bisherigen Wahlergebnis zur Bundestagswahl. Nach 280 von 286 ausgezählten Wahlbezirken setzt sich ihr Direktkandidat, Bundesaußenminister Heiko Maas, eindeutig mit rund zehn Prozentpunkten Unterschied gegen Peter Altmaier von der CDU durch. „In der Deutlichkeit hätte ich das nicht erwartet“, zeigt sich Patrick Lauer überrascht. „Diese Art Aufbruchstimmung, dass die Leute einen Wechsel wollen, hatte ich zuletzt 1998 beim Wechsel von Kohl zu Schröder erlebt.“ Der Abend werde sicherlich noch ein langer werden, allerdings „ein schöner für die Sozialdemokraten“, ist sich der SPD-Kreisvorsitzende sicher.

Lange Gesichter hingegen bei der CDU im Wahlkreis Saarlouis: Nachdem über zwei Drittel aller Wahlbezirke ausgezählt worden sind, zeichnet sich ein deutlicher Erdrutsch-Sieg für die SPD und ihren Spitzenkandidaten Bundesaußenminister Heiko Maas ab. Um kurz nach 20 Uhr vereinigte dieser 36,88 Prozent aller Erststimmen auf sich. Sein CDU-Kontrahent Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier landet zu diesem Zeitpunkt auf lediglich 28 Prozent. Ernüchterung daher auch in der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Dillingen: „Für die CDU ist das kein guter Abend. Dass braucht man auch überhaupt nicht schönreden“, zeigt sich der Kreis-Vorsitzende der CDU, Raphael Schäfer, sichtbar selbstkritisch. Gleichzeitig blickt der Kreisvorsitzende kämpferisch in die Zukunft: „Ab morgen werden die Ärmel wieder hochgekrempelt“, sagt Schäfer.

Auch über den Wahlabend hinaus stellen wir Ihnen den Live-Ticker parat, mit Analysen und Stellungnahmen aus der Politik zur Bundestagswahl im Wahlkreis St. Wendel.

Regionale und überregionale Informationen zur Bundestagswahl finden Sie auch unter:

Initial rendered content