Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:52 Uhr

Leserbrief „Rufe nach Härterer Gangart gegen Angriffe auf Rettungskräfte“
Handeln statt schwadronieren

Angriffe auf Rettungskräfte

Was meint Herr Bundesjustizminister Heiko Maas mit „härterer Bestrafung“ bei Angriffen auf Rettungskräfte? Geht das denn überhaupt bei uns? Möchte er die Zuchthausstrafe früherer Zeiten wieder einführen? (Darüber sollte man nachdenken.) Aber das kollidiert doch alles mit der Menschenwürde. Zudem sind doch durch die Strafprozessordnung die Strafgesetze dermaßen weich gespült worden, dass es den Straftätern, von denen hier die Rede ist, im Knast besser geht als in Freiheit. Nicht schwadronieren, sondern handeln.