| 19:30 Uhr

Auch Schulz greift in die Trickkiste

SPD zur Agenda 2010 Peter Franz,Eschringen

Dies ist mal ein Kommentar von Werner Kolhoff, der sicher vielen Lesern imponiert und aus der Seele sowie dem Herzen spricht. Dass Martin Schulz die Agenda 2010, von Gerhard Schröder und Frank-Walter Steinmeier gegen viel Widerspruch aus den eigenen SPD-Reihen initiiert, auf den Prüfstand nach erfolgreicher Wahl stellen will, ist nur dem Vorhaben geschuldet, möglichst viele Wählerstimmen für die SPD zu generieren. Aber so einfach geht es nicht. Fordern können die Kandidaten bis zum Wahltag viel, was sich danach anders darstellt. Es ist Wahlkampf, da greifen Kandidaten in die Trickkiste.