Bei Borussia kommt es jetzt auf die A-Jugend-Spieler an

Neunkirchen. Ein hartes Stück Arbeit wartet an diesem Samstag ab 15.30 Uhr auf Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Köllerbach. Trainer Paul Linz weiß, dass die Gastgeber zuletzt ähnlich erfolgreich waren wie seine Mannschaft: "Wir müssen alle Tugenden abrufen, um etwas mitzunehmen

Neunkirchen. Ein hartes Stück Arbeit wartet an diesem Samstag ab 15.30 Uhr auf Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Köllerbach. Trainer Paul Linz weiß, dass die Gastgeber zuletzt ähnlich erfolgreich waren wie seine Mannschaft: "Wir müssen alle Tugenden abrufen, um etwas mitzunehmen."Die A-Junioren der Borussia treffen am Sonntag um 11 Uhr im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest auf den FK Pirmasens (Ellenfeld). Auf die A-Jugend wird es jetzt auch ankommen, den Kader der zweiten Mannschaft in der Saarlandliga aufzufüllen. Nach dem Rauswurf von acht Spielern (die SZ berichtete), nachdem sie vor dem Spiel beim SV Bübingen vorzeitig abgereist waren, kommt an diesem Sonntag um 16 Uhr der 1. FC Riegelsberg ins Ellenfeld. Borussia-II-Trainer Adeyemi Adetunji ist immer noch fassungslos: "Ich kenne die Spieler zum großen Teil bereits seit der Jugend und bin daher richtig geschockt." Das gemeinsame Training von A-Jugend und zweiter Mannschaft sei kein optimaler Zustand und daher auch kritisiert worden. Man sei sich aber darin einig gewesen, die Runde gut zu Ende zu bringen und danach gemeinsam eine Lösung zu finden. "Ich habe keine Angst, mit den Jungs in der Saarlandliga zu bestehen. Egal bei welchem Gegner", lobt der Trainer seine A-Jugendlichen. rp/pra