Schlecker-Familie soll Millionen zahlen

Schlecker-Familie soll Millionen zahlen

Ehingen. Die Familie von Anton Schlecker soll nach Informationen der "Lebensmittelzeitung" rund zehn Millionen Euro an die Insolvenzverwaltung der Ex-Drogeriemarktkette zahlen. Die Zeitung berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und Familie Schlecker hätten sich bereits mündlich auf diese Summe geeinigt

Ehingen. Die Familie von Anton Schlecker soll nach Informationen der "Lebensmittelzeitung" rund zehn Millionen Euro an die Insolvenzverwaltung der Ex-Drogeriemarktkette zahlen. Die Zeitung berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und Familie Schlecker hätten sich bereits mündlich auf diese Summe geeinigt. Den "Stuttgarter Nachrichten" sagte Geiwitz jedoch, es gebe noch "keinen juristisch verwertbaren Vertrag". Der Insolvenzverwalter sagte dem Blatt weiter: "Ich bin auf dem Weg, meine Ansprüche so durchzusetzen, wie ich mir das vorgestellt habe". Die Gläubiger dürfen sich aber nur wenig Hoffnungen machen: Den Gläubigerforderungen von mehr als einer Milliarde Euro wird die zu holende Summe nicht annähernd entsprechen können. Geiwitz hatte im Januar bekannt gegeben, dass er Vermögensübertragungen von Anton Schlecker an seine Angehörigen anfechten wolle. dpa